Projektförderung im In- und Ausland

Die Bundesländer – mit Ausnahme von Bayern – fördern entwicklungspolitische Projekte im Inland wie im Ausland. In diesem Beitrag findest du einen kurzen Steckbrief der jeweiligen Akteure und ihrer Förderangebote.

Manche sind für mehrere Bundesländer zuständig, das wirst du gleich sehen. Voraussetzung für die Förderung ist bei allen Akteuren, dass das Projekt im jeweiligen Bundesland umgesetzt wird oder – bei Auslandsprojekten – von Organisationen oder Initiativen aus dem jeweiligen Bundesland initiiert und begleitet wird.

Bingo – Schleswig-Holstein

Bingo fördert Projekte des Globalen Lernens und der Entwicklungszusammenarbeit in Schleswig Holstein beziehungsweise von Akteuren aus Schleswig-Holstein.

Bei entwicklungspolitischen Projekten im Ausland soll die Integration und Stärkung der Rolle der Frau sowie die nachhaltige Entwicklung der Kinder durch Bildung und Ausbildung Eingang finden.

Die Förderhöhe liegt zwischen 600 und 85.000 Euro bei einer Förderquote von 75%. Bei den Eigenmitteln sind Eigenleistungen möglich, Projekte können bis zu 24 Monate dauern.

Ein Blick in die Förderrichtlinie zeigt dir die Schwerpunkte der Förderung, alle weiteren Infos zur Projektförderung von Bingo findest du hier.

Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung – Hamburg und Mecklenburg Vorpommern

Die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung fördert Projekte der Entwicklungszusammenarbeit ebenso wie entwicklungspolitische und interkulturelle Bildungsarbeit

Die Förderung entwicklungspolitischer Projekte im Ausland ist möglich, wenn diese in Ländern durchgeführt werden, die in der DAC-Liste des Entwicklungshilfekomitees der OECD aufgeführt sind. Die DAC-Liste findest du hier

Die Stiftung fördert Projekte für maximal 36 Monate, eine Anschlussförderung für weitere 24 Monate ist möglich. Die Förderhöhe liegt zwischen 5.000 und 20.000 Euro, als Eigenmittel solltest du 15% einbringen. Das geht auch teilweise als Eigenleistung.

Alles weiteren Infos zur Förderung der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung findest du hier.

stiftung nord-süd brücken  – Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Berlin

Die stiftung nord-süd brücken fördert Projekte der Entwicklungszusammenarbeit, der entwicklungsbezogenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie projektbezogene Studien.

Sie ist dabei recht breit aufgestellt, hat verschiedene Förderprogramme und verwaltet auch Mittel des BMZ, zum Beispiel zur Kleinprojekteförderung bis 25.000 Euro und anderen Programmen.

Die Stiftung selber fördert entwicklungspolitische Projekte in Ländern der DAC-Liste mit bis zu 20.000 Euro bei einem Eigenanteil von 10%.

Ein Blick auf die Seite der stiftung nord-süd brückenlohnt sich, da die Stiftung neben den verschiedenen Förderprogrammen auch Workshops zur Antragstellung anbietet. Ihre Förderrichtlinien findest du hier.

Engagement Global – NRW

Engagement Global fördert ebenfalls im In- wie im Ausland. Für die Inlandsförderung gibt es zwei Förderprogramme – das Aktionsgruppenprogramm und FEB (Förderung entwicklungspolitischer Bildungsarbeit).

Für die Auslandsförderung setzt NRW diese regionalen Schwerpunkte: Ghana und Nordmazedonien Südafrika, die übrigen Westbalkan-Länder (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Serbien) sowie Teile der arabischen Welt (Ägypten, Jordanien, Libanon, Marokko). Projekte in diesen Ländern werden bevorzugt berücksichtigt. Eine Förderung von entwicklungspolitischen Aktivitäten in anderen Regionen der Welt ist nicht ausgeschlossen.

Gefördert werden entwicklungspolitische Projekte, die gemeinsam mit einer Partnerorganisation vor Ort entwickelt und umgesetzt werden und in vollem Umfang dazu beitragen, die Lebenssituation der Menschen vor Ort zu verbessern, haben gute Chancen auf eine Förderung.

Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem Einzelfall, sollte aber eine Beantragung von 15.000 Euro nicht übersteigen. Bei Erstantragstellenden sollten nicht mehr als 8.000 Euro beantragt werden. Die Förderquote liegt bei 90%, dein Eigenanteil somit bei 10%.

Engagement Global bietet mit der Mitmachzentrale außerdem eine online-Beratungsmöglichkeit zu Fördermöglichkeiten, die Termine gebe ich auf dem Blog immer wieder bekannt.

Alles weitere zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten findest du auf der Homepage von Engagement global

Bingo-Umwelt-Stiftung – Niedersachsen

Die Bingo-Umwelt-Stiftung unterstützt entwicklungspolitische Projekte der Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, die den interkulturellen Austausch und das Globale Lernen fördern. Bei der Auslandsförderung setzt sie diese Schwerpunkte:

  • Klimaschutz und Energie
  • Ernährungssicherheit sowie Erhalt der natürlichen Ressourcen und Artenvielfalt
  • Verbesserung des Lebensstandards in ländlichen Räumen
  • Entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit

Sie fördert Projekte mit bis zu 30.000 Euro bei einem Eigenanteil von 15%, der kann in Eigenleistung erbracht werden. Die Laufzeit deines Projektes kann bis zu 36 Monate betragen.

Mehr Infos zur Förderung der Bingo-Umwelt-Stiftung findest du hier.

HessenAgentur – Hessen

Hessen fördert entwicklungspolitische Projekte im In- und Ausland mit einer Förderquote von 40% und einer Laufzeit von 12 Monaten, eventuell, je nach vorhandenen Mitteln, ist auch eine längere Laufzeit möglich.

Mehr zur Förderung des Landes findest du hier

MDI Ministerium des Inneren und für Sport, LOTTO Rheinland-Pfalz – Rheinland-Pfalz 

In Rheinland-Pfalz gibt es gleich zwei Fördermöglichkeiten für entwicklungspolitische Projekte. Vielleicht ist das der Ausgleich dafür, dass es in Bayern gar keins gibt, zumindest keines des Bundeslandes.

MDI

Das MDI fördert entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit im Inland sowie Projekte im Ausland. Letztere sollen die wirtschaftliche, soziale oder ökologische Situation armer Bevölkerungsgruppen in Entwicklungsländern unmittelbar und nachhaltig verbessern oder zur Achtung der Menschenrechte beitragen.

Die Förderhöhe liegt bei maximal 5.000 Euro bei einer Förderquote von 90%, Eigenleistungen des Auslandspartners sind möglich.

Näheres zur Förderung des MDI findest du hier.

LOTTO RLP

Lotto Rheinland-Pfalz fördert entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Rheinland-Pfalz ebenso wie Auslandsprojekte. Die Förderhöhe liegt bei maximal 5.000 Euro, die Laufzeit der Projekte kann bis zu 12 Monate betragen.

Mehr Infos zu dieser Fördermöglichkeit findest du hier

Ministerium für Bildung und Kultur – Saarland

Das Saarland fördert die Inlands-Bildungsarbeit ebenso wie Auslandprojekte im globalen Süden. Die Förderhöhe beträgt maximal 12.500 Euro bei einer Förderquote von 70%. Deine Eigenleistung liegt bei mindestens 10% und kann durch Eigenleistung erbracht werden, die restlichen 20% können weitere Drittmittel sein.

In der Förderrichtlinie findest du weitere Infos zu inhaltlichen Voraussetzungen zur Projektförderung, einen allgemeinen Hinweis sowie Kontaktmöglichkeiten findest du auf der Seite des Ministeriums für Bildung und Kultur.

Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Die SEZ fördert entwicklungspolitische Projekte im In- und Ausland sowohl mit eigenen Mitteln als auch aus Mitteln des Bundeslandes. Dazu bietet sie einige Förderprograme an, die findest du hier.

Aus eigenen Mitteln fördert sie mit maximal 10.000 Euro Projekte, die bis zu 12 Monate dauern können, die Eigenmittel liegen bei 15%, die Richtlinie dazu findest du hier.

Weitere Fördermöglichkeiten

Wenn hier nichts für dich und dein Projekt dabei war, schau doch nochmal auf den Blog. Dort gibt es inzwischen diese drei Beiträge mit Fördermöglichkeiten für entwicklungspolitische Projekte.

Förderung entwicklungspolitischer Auslandsprojekte

Förderung für Entwicklungsprojekte

Eine Welt-Förderung

Außerdem kannst du auch die Wortwolke nutzen, hier verbergen sich weitere 21 Fördertipps zur Entwicklungszusammenarbeit. Wie du das machst, erfährst du im nächsten Absatz.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Frauenproträt

Der Fonds Soziokultur

Drei Fördermöglichkeiten für soziokulturelle Projekte Der Fonds Soziokultur hat ein jährliches Budget von bis zu 2 Millionen Euro, er fördert bundesweit Projekte, die aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und künstlerische Ausdrucksformen vereinen und hat gerade das Antragsfenster geöffnet. In diesem Beitrag erfährst du mehr zu den einzelnen Fördermöglichkeiten und erhältst Tipps für einen erfolgreichen Antrag.

  • Förderrecherche online

5 Links zur Fördermittelsuche

In diesem Beitrag stelle ich dir fünf kostenlose Fördermittel-Datenbanken oder gute Sammlungen zu Fördermitteln vor, die du zur Finanzierungssuche für dein Projekt nutzen kannst.

  • Technik und Zahlnräder

MINT-Förderung

In diesem Beitrag stelle ich dir fünf Stiftungen vor, die MINT-Projekte fördern

  • Fahne der EU

CERV

Hier erfährst du mehr zu CERV, ein EU-Förderprogramm mit vielen interessanten Fördermöglichkeiten zu Themen wie Toleranz, Hate Speech, Kinderrechte, Gewaltprävention, EU, Städtepartnerschaften oder Bürgerbeteiligung. Im vierten Quartal wird es in CERV eine weitere Ausschreibungsrunde geben, es lohnt also, sich dieses Programm mal genauer anzuschauen.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS