Anerkennung als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe

Hilfreich bei der Fördermittelakquise

In diesem Beitrag geht es um die Anerkennung zum Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe. Dazu werde ich dir erklären, was eine Anerkennung für deine Organisation bedeutet, welche Kriterien deine Organisation erfüllen muss und wo du diese Anerkennung beantragen kannst.

Warum eine Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe beantragen?

Die offensichtliche Antwort auf diese Frage ist, dass deiner Organisation damit fachliche Eignung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zugesprochen wird. Das ist besonders wichtig, wenn du einen potentiellen Förderer für ein Projekt davon überzeugen willst, dass deine Organisation über die nötige Erfahrung und Expertise verfügt, um ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich umzusetzen.

Relevant für Fördermittel

Darüber hinaus – und das hast du vielleicht schon festgestellt – ist eine Anerkennung als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe bei vielen Förderern Pflicht, wenn die Zielgruppe deines Projektes Kinder und Jugendliche sind. Diese Anerkennung brauchst du zum Beispiel bei Aktion Mensch, wenn du ein Projekt für Kinder und Jugendliche planst.

Neben dem Zugang zu Fördermitteln hat man als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe die Möglichkeit, stärker Einfluss auf Politik im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu nehmen. So kannst du nach der Anerkennung Mitglieder für den Jugendhilfe- und Landesjugendhilfeausschuss vorschlagen. Je nach Bundesland hat deine Organisation dann auch das Recht auf Beteiligung bei der Jugendhilfeplanung oder die Jugendhilfe betreffende Arbeitsgemeinschaften.

Voraussetzungen für die Anerkennung

Die Voraussetzungen für die Anerkennung zum Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe sind tatsächlich bundesweit einheitlich über §75 des Sozialgesetzbuches VIII geregelt. Mann kann diese grob in vier Punkte zusammenfassen:

1. Deine Organisation muss auf dem Gebiet der Jugendhilfe tätig sein,

2.  sie muss gemeinnützige Ziele verfolgen,

3. fachlich und personell für einen „nicht unwesentlichen Beitrag“ zur Kinder- und Jugendarbeit aufgestellt sein

4. und sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung bekennen.

Um den ersten Punkt zu erfüllen, muss dein Verein selbst auf dem Gebiet der Jugendhilfe tätig sein und sich für die Entwicklungsförderung junger Menschen und die Erziehung junger Menschen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten einsetzen. Zwar kann deine Organisation auch in anderen Bereichen aktiv sein, die Jugendhilfe muss aber einen klar abgegrenzten Schwerpunkt sowohl in Satzung als auch in der praktischen Arbeit darstellen.

Unter „gemeinnützige Ziele“ wird hier nicht die Gemeinnützigkeit im Steuerrecht verstanden, obwohl die Gemeinnützigkeitserklärung der Finanzbehörden als Nachweis ausreicht. Denn diese basiert auf der Definition, die du im § 52 Abs. 1 Abgabenordnung (AO) finden kannst. Dort heißt es „eine Körperschaft verfolgt gemeinnützige Zwecke, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern.“ Wichtig ist dabei, dass deine Angebote offen für alle Interessierten sind und nicht nur einem geschlossenen Kreis offen stehen. Trifft das auf die Arbeit deiner Organisation zu, hast du die zweite Voraussetzung erfüllt.

Der „nicht unwesentliche Beitrag“ ist Beamtensprech und bedeutet, dass deine Organisation für eine überregionale Anerkennung als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe entsprechend über ein Mindestmaß an Reichweite verfügen muss, zum Beispiel über die Anzahl der Maßnahmen oder das Einzugsgebiet. Für die Feststellung der personellen und fachlichen Eignung sind die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen sowie die Vernetzung mit Jugendämtern wichtig.

Der vierte Punkt ist wohl selbsterklärend, weshalb ich mir dazu weitere Ausführungen spare.

Erfahrung gefragt

Hast du diese Punkte erfüllt, gibt es eine weitere Bedingung: Deine Organisation muss seit mindestens drei Jahren auf dem Gebiet der Jugendhilfe tätig sein. Hast du deinen Verein gerade erst gegründet, musst du also noch etwas warten. Übrigens: Die Kirchen und Religionsgemeinschaften des öffentlichen Rechts sowie die auf Bundesebene zusammengeschlossenen Verbände der freien Wohlfahrtspflege sind per se anerkannte Träger der freien Jugendhilfe und brauchen einen solchen Antrag nicht stellen.

Wo kann ich die Anerkennung beantragen?

Zwar sind die Voraussetzungen zur Anerkennung als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe auf Bundesebene geregelt, die Anerkennung selbst ist jedoch Sache der Länder. Entsprechend kann es hier durchaus Unterschiede geben.

In der Regel richtet sich die Zuständig nach Sitz und Reichweite deiner Organisation:

  • Arbeitet deine Organisation nur lokal, ist das lokale Jugendamt für dich zuständig.
  • Ist deine Organisation schon etwas größer und in mehreren Jugendamtsbezirken tätig, liegt die Zuständigkeit in der Regel beim jeweiligen Landesjugendamt.

Sollte deine Organisation über die Landesgrenzen zweier oder mehrerer Bundesländer aktiv sein, gibt es auch hier unterschiedliche Regelungen. Möglich ist der Einbezug der Obersten Landesjugendbehörden um über einen Antrag die Anerkennung zum Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe zu erlangen, es können jedoch auch einzelne Anträge in jedem Zuständigkeitsbereich gestellt werden.

In jedem Fall solltest du dich über die Zuständigkeiten deines Bundeslandes selber informieren und Kontakt mit der für dich und deine Organisation zuständigen Stelle aufnehmen.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.


Du brauchst mehr Unterstützung?

Wenn dir das alles nicht weiterhilft, schau mal in die Rubrik Angebote. Wir unterstützen dich bei der Fördermittelsuche und der Antragstellung.

Schau dir unser Angebot an und melde dich gerne.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

Bei Fördermittel-wissenswert dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Zu diesen Themen schreiben Daniel, Katinka und ich regelmäßig Beiträge in diesem Blog.

Willst du mehr über uns und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Unsere Angebote

Du brauchst Hilfe bei der Suche nach dem passenden Förderer? Du willst professionelle Unterstützung beim Schreiben deines Antrags?

Wir unterstützen dich bei der Fördermittelsuche und der Antragsstellung.

Schau dir unser Angebot an:

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Bunte Schemen von Menschen in einer Menschenmenge

Partnerschaften für Demokratie

Das Bundesprogramm „Demokratie leben“ fördert aktuell Partnerschaften für Demokratie, Worum es dabei geht, erfährst du in diesem Beitrag.

  • Gruppe von Kindern

Anerkennung Träger der Jugendhilfe

Willst du Fördermittel für ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen akquirieren, kann eine Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe hilfreich sein, den einige Förderer setzen das voraus. Hier erfährst du mehr, wie du das machen kannst.

  • Bunte Fische

Zielgruppe erreichen

Das unsichtbare Drittel beschreibt eine Zielgruppe, die für viele Begegnungsprojekte wichtig, aber nur schwer erreichbar ist. Hier erfährst du mehr dazu.

  • Konzept schreiben

So schreibst du ein Konzept

Manche Förderer erwarten, dass du dem Antrag für dein Vorhaben auch ein Konzept beifügst. Wenn du keins hast, musst du also eines schreiben. Wie du das machen kannst, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

Dann klicke hier

Der Blog im Netz:

Facebook, LinkedIn, reflecta, Xing