In diesem Beitrag stelle ich dir sechs Förderer vor, die Projekte aus dem Bereich der Integration, Migration und Interkulturalität fördern.  Sollte hier nichts für dich dabei sein, kannst du auf dem Blog weiterstöbern. Hinweise dazu findest du am Ende des Beitrags. 

So, genug der Vorrede, lass uns ins Thema Stiftungsförderung einsteigen. Dazu gibt es erst drei Tipps von mir, wie du eine solche angehen kannst.

3 Tipps vorab

Bist du schon länger auf dem Blog unterwegs hast du diese Tipps sicher schon gelesen, aber es schadet ja auch nichts, wichtige Dinge zweimal zu lesen. Diese drei Dinge lege ich dir wirklich ans Herz, sie können deinem Antrag nur nützen:

1. Sammele so viel Info zu der Stiftung, wie du kannst. Stöbere auf der Homepage, lies die Selbstdarstellung ‚Über uns‘ oder ‚Über den Stifter/die Stifterin‘, schau dir die geförderten Projekte an. Das alles hilft dir, ein Gefühl für die Stiftung und ihre Prioritäten zu bekommen. Und das wiederum hilft dir, deinen Antrag genau auf das auszurichten, was der Stiftung wichtig ist.

2. Lies dir auf jeden Fall die Richtlinien, Fördergrundsätze oder wie auch immer die Stiftung es nennt, durch. Hier findest du wichtige Infos zu den Fördermodalitäten und dem, was die Stiftung fördert, und was nicht.

3. Nimm dann Kontakt mit der Stiftung auf und schildere kurz, knapp aber einprägsam deine Projektidee wie du das am besten machst, kannst du im Beitrag 30 Sekunden für mein Projekt nachlesen. Ein Gespräch mit einem potentiellen Förderer bringt dir mehrere Vorteile:

  • Du erfährst, ob dein Vorhaben wirklich förderfähig ist und ersparst dir im Zweifel die Arbeit eines erfolglosen Antrages.
  • Ist die Stiftung an deinem Projekt nicht interessiert, kann sie dir vielleicht Alternativen nennen. Stiftungen sind oft gut vernetzt und wissen um die Arbeit der anderen Akteure auf dem Stiftungsmarkt. Nachfragen kostet nichts und kann dich nur weiterbringen.
  • Gehst du gut vorbereitet in ein solches Gespräch kannst du den Boden für deinen Antrag vorbereiten. Bestenfalls ist das Gespräch mit dir noch in Erinnerung, wenn dein Antrag eingeht, und das kann nicht nachteilig sein.
  • Möglicherweise erhältst du in einem solchen Gespräch auch gleich Hinweise, was du bei der Antragstellung beachten solltest oder wertvolle Tipps zur Ausrichtung deines Projektes, die seine Förderchancen verbessern.

Doch nun zu den Stiftungen.

Fördermittel für Migration und Integration

Die Überschrift habe ich ein bisschen vage gehalten, weil es zwei große Förderer gibt, die nicht zu den Stiftungen gehören, dir aber dennoch gute Fördermöglichkeiten im Bereich der Integration und Migration bieten: Aktion Mensch und Herzenssache e.V.

Aktion Mensch

Über Aktion Mensch habe ich schon einige Male geschrieben, da sie sehr gute Fördermöglichkeiten bieten und zudem sehr hilfsbereit und freundlich sind. Aktion Mensch fördert bundesweit und gehört zur Lotterieförderung, ist also keine Stiftung.

Bei Aktion Mensch findest du ein mehr als umfangreiches Förderportfolio, das ich hier gar nicht in allen Einzelheiten vorstellen möchte. Du kannst hier kleinere und große, bis zu fünf Jahre dauernde Projekte im Bereich Integration und Migration beantragen.

Um die richtige Fördermöglichkeit zu finden, nutzt du am besten den Förderfinder von Aktion Mensch, er ist zur Suche recht hilfreich. Die Zielgruppe „Geflüchtete“ suchst du im Filter vergebens, Aktion Mensch hat sie der Zielgruppe „Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten“ zugeordnet. Wenn du diese Zielgruppe auswählst, werden dir jede Menge Fördermöglichkeiten angezeigt, die du durchstöbern kannst. 

Herzenssache e.V.

Herzenssache e.V. ist eine Aktion des Südwestfunks, des Saarländischen Rundfunks und der Spardabank. Sie fördert Projekte für benachteiligte Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, auch der Bereich Integration und Migration ist hier grundsätzlich förderfähig.

Hier kannst du sowohl investive Maßnahmen beantragen als auch klassische, bis zu drei Jahre dauernde Projekte.  Förderfähig sind Baukosten, Sachmittel, Miete, Materialkosten, Personal- und Honorarkosten, auch die Förderhöhe ist sehr attraktiv: Bei 10% Eigenmitteln kannst du bis zu 500.000 Euro Fördermittel beantragen.

Hier erfährst du mehr: Herzenssache e.V.   

Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung

Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung fördert Projekte, die durch Musik, bildende und darstellende Kunst oder Literatur das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft stärken möchten. Bewerben können sich Verantwortliche in Schulen und Kindergärten, in Jugendeinrichtungen, in Vereinen und Verbänden oder einzelne Akteure mit gemeinnützigen Projektpartnern.

Die Projekte sollen zeigen, wie bereichernd kulturelle Vielfalt wirkt und wie sich sprachliche Hürden durch Musik und die Künste überwinden lassen. Dafür gibt es bis zu 7.500 Euro, das Antragsfenster öffnet sich einmal im Jahr, aktuell kannst du bis zum 15. Oktober deinen Antrag einreichen.

Hier erfährst du mehr: Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung

Stiftung:do

Die Stiftung:do fördert einen ganz anderen Bereich der Migration. Mit Ihrem Förderprogramm „unterwegs“ unterstützt sie Initiativen und Gruppen, die sich für die Situation von people on the move einsetzen.

Mit bis zu 2.000 Euro fördert sie zum Beispiel

  • Medizinische Versorgung in den Camps im Norden Frankreichs
  • Gedenken an die im Mittelmeer Ertrunkenen,
  • Mobile Küchen und Lebensmittelversorgung an den HotSpots
  • Anwaltskosten für als Schlepper kriminalisierte Fischer*innen, Seenotretter*innen oder Migrant*innen
  • Information und Beratung, die den Geflüchteten auf ihrem Weg ein Minimum an Orientierung und Sicherheit ermöglichen / Infomobile
  • Shelter oder safe spaces für Frauen, Kinder und LGBTQI / Übergangswohnungen
  • Unterstützung der migrierten Arbeiter*innen in den spanischen Gemüseplantagen

Deinen Antrag kannst du hier einmal im Jahr stellen, Antragsfrist ist der 15. April.

Hier erfährst du mehr: Stiftung:do   

Stiftung Integrationskultur

Die Stiftung Integrationskultur fördert in den drei Bereichen

  • Völkerverständigung & Integration
  • Kunst & Kultur
  • Soziale Zwecke & bürgerschaftliches Engagement

Sehr lieb sind ihr Projekte, die sich an den Schnittstellen dieser drei Förderschwerpunkte befinden. Diese fördert sie mit durchschnittlich 2.500 Euro pro Projekt. Antragsfristen habe ich hier keine gefunden, stattdessen aber die freundliche Aufforderung, doch einen Antrag einzureichen.

Hier erfährst du mehr: Stiftung Integrationskultur 

Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung

Die Dr. Buhmann-Stiftung für interreligiöse Verständigung fördert Projekte, die das friedliche Zusammenleben insbesondere von Menschen christlicher und muslimischer Tradition unterstützen und der interkulturellen Verständigung dienen. Kooperative Projekte liegen der Stiftung dabei besonders am Herzen.

Regional liegt ein Schwerpunkt auf dem Nordwesten Deutschlands – die Stiftung hat ihren Sitz in Hannover – eine Förderung ist aber auch in anderen Bundesländern oder sogar im Ausland möglich.

In ihrer Satzung hat die Stiftung eine ganze Reihe von Aktivitäten aufgeführt, die sie fördert, die will ich dir nicht vorenthalten. Zu ihnen gehören:

Erstellung von Curricula und Unterrichtsmaterialien für eine interkulturelle und interreligiöse Erziehung.

Durchführung von entsprechenden Seminaren für Lehrer/innen und Erzieher/innen

Schulungen anderer Berufsgruppen, für deren Alltagsarbeit interkulturelle und interreligiöse Kenntnisse besonders nützlich sind.

Veranstaltung von Podiumsdiskussionen und Vorträgen im Zusammenhang mit dem Stiftungszweck. Die Veranstaltungen sollen nach Möglichkeit aktuelle Fragen und die Suche nach Lösungen hierfür einbeziehen.

Organisation von interkulturellen Begegnungen einschl. gemeinsamer Feiern von Angehörigen verschiedener Religionsgruppen.

Kooperation mit Initiativen gleicher oder ähnlicher Zielsetzung sowie mit christlichen, islamischen und anderen religiösen Gruppen.

Öffentlichkeitsarbeit und Interessenwahrung zur Entwicklung und Förderung von Projekten und Bestimmungen, welche dem Stiftungszweck dienlich sind

Für deinen Antrag gibt es Fristen, mir scheint, dass diese unregelmäßig sind. Am besten schaust du auf der Seite der Stiftung nach oder nimmst Kontakt auf, dazu hast du eingangs ja einiges gelesen. Der Förderhöchstbetrag liegt übrigens bei 5.000 Euro, aber damit kann man ja schon was anfangen.

So suchst du auf dem Blog

War hier nicht das rechte für dich dabei? Dann schau dich mal gründlicher auf fördermittel-wissenswert um. Hier findest du mehr als 60 weitere Fördermöglichkeiten zu Integration und Migration. Nutze dafür die Schlagwortwolke rechts in der Seitenleiste des Blogs oder gib dein Schlagwort in die Suchfunktion oben rechts ein.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Fahne der EU

Der ESF PLUS 2021-2027

Der Europäische Sozialfonds (ESF PLUS) ist einer der Strukturfonds der europäischen Union, über ihn kannst du nationale Projekte fördern lassen. Hier erfährst du mehr zu den Fördermöglichkeiten der neuen Förderperiode.

  • Frauenproträt

Fördermittel Kultur NRW

Aktuell sind in NRW zwei Fördertöpfe für Kultur geöffnet. Der eine Topf fördert soziokulturelle Projekte aller Kunstsparten, der andere fördert die die Entwicklung, Erweiterung und Erprobung von Konzepten zur diversitätssensiblen Öffnung von Kultureinrichtungen. In diesem Beitrag stelle ich dir beide kurz vor und gebe dir Links für weitere Informationen.

  • Bunte Musiknoten

Fördermittel Amateurmusik

In diesem Beitrag stelle ich dir "Impuls" und "Musik für alle" vor, zwei Programme, die Amateurmusik fördern, und in Kürze eine Antragsfrist haben.

  • Künstliche Intelligenz

Digital souverän mit KI

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) will die digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern. Dazu sucht sie 16 Initiativen oder Organisationen, die für 2022 ein entsprechendes Projekt planen. Was genau hier geht erfährst du in diesem Beitrag.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS