aidFive – Neue Soziallotterie

Förderung bis 60.000 Euro – Frist 31. März

 aidFive ist eine Soziallotterie, die Projekte gemeinnütziger Organisationen fördert. Hier findest du eine Beschreibung der Fördermöglichkeiten.

Die Soziallotterie aidFive

aidFivev ist eine Sozialllotterie, ähnlich wie Aktion Mensch, die Glücksspirale oder die Deutsche Fernsehlotterie. Das heißt, Menschen kaufen ein Los, können damit wie bei einer normalen Lotterie auch Gelder gewinnen und unterstützen gleichzeitig soziale Projekte.

Bei aidFive läuft es ähnlich. Hast du etwas im Wert bis 5.000 Euro gekauft, kannst du deinen Einkaufsbeleg bei aidFive hochladen, mit fünf Euro Spieleinsatz gewinnst du mit etwas Glück den Einkaufwert zurück. Nun weißt du, warum die Lotterie aidFive heißt, die fünf Euro Spieleinsatz werden zur Förderung sozialer Projekte eingesetzt.

Lass uns nun schauen, was genau hier gefördert wird.

Das fördert aidFive

aidFive hält sich nicht mit langen Beschreibungen, Leitfäden oder Satzungen auf, hier ist alles recht kurz und prägnant beschrieben. Danach hat aidFive diese zwei Zielgruppen

  • Kinder und Jugendliche
  • Hilfebedürftige Menschen

Damit ist ja schon ein breites Spektrum sozialer Projekte abgedeckt. Viel mehr Info gibt es dazu auch nicht, um das Förderspektrum etwas einzugrenzen, ist vielleicht die Liste der Projekte hilfreich, die aidFive nicht fördert.

Ich zitiere hier mal von der Homepage von aidFive, danach werden folgende Projekte nicht gefördert:

  • individuelle Hilfen für Privatpersonen (z.B. Kostenübernahme für Therapien oder Einzelstipendien)

  • Projekte, die nicht gemeinnützigen Zwecken dienen

  • Projekte, deren Zielgruppe nicht Kinder und Jugendliche oder hilfebedürftige Menschen sind

  • Bau und Ausstattung

  • Projekte, die vollumfänglich von der öffentlichen Hand gefördert werden können

  • Erhöhung von Grundetats oder Schließung von Etatlücken

  • Erstattung anderweitig gewährter Vorfinanzierung

  • Institutionen (Es ist lediglich eine Projektförderung möglich.)

  • Studien

  • Projekte außerhalb von Deutschland

Ergänzen kann ich diese Liste noch um Projekte, die von anderen Soziallotterien – Aktion Mensch & Co – gefördert werden und die Förderung laufender Personal- und Betriebskosten. Beides ist über aidFive nicht förderfähig.

Entscheidungskriterien zur Förderung

Nun hast du eine grobe Vorstellung zu dem, was über aidFive förderfähig ist. Nicht vorenthalten möchte ich dir die Entscheidungskriterien, nach denen aidFive Projekte auswählt, sie solltest du auf jeden Fall in deinem Projekt berücksichtigen:

  • Bedarf und Problemlösung: Das Projekt orientiert sich an den Bedarfen von Kindern und Jugendlichen oder hilfebedürftigen Menschen und trägt mit einer neuen Herangehensweise zur Lösung eines bestehenden Problems bei. Dabei achten wir darauf, wie groß das Problem ist, wie stark das Projekt zur Lösung des Problems beiträgt und ob bisher verhältnismäßig wenige Ressourcen zur Problemlösung eingesetzt werden.

  • Nachhaltigkeit:Sozial: Das Projekt entfaltet eine positive Wirkung auf die Gesellschaft und trägt zu mehr sozialer Gerechtigkeit bei.Ökologisch: Mit natürlichen Ressourcen geht das Projekt weitsichtig und rücksichtsvoll um.Ökonomisch: Die angefragte Fördersumme wird effizient eingesetzt. Das Projekt soll sich im Anschluss an die Förderlaufzeit eigenständig oder mithilfe anderer Förderungen tragen. Das Projekt ist skalierbar.

  • Wirkung: Die Förderung durch aidFIVE ist für die erfolgreiche Realisierung des Projekts von entscheidender Bedeutung.

  • Umsetzbarkeit Die Bewerber:innen verfügen über die Kompetenzen, Erfahrungen und Netzwerke, die für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts notwendig sind.

  • Überzeugungskraft: Die aidFIVE Community wird in die Projektauswahl einbezogen. Daher muss das Projekt die abstimmenden Teilnehmer:innen hinsichtlich seiner gesellschaftlichen Relevanz überzeugen.

  • Unabhängigkeit: Die Organisation agiert unabhängig von parteipolitischen sowie privatwirtschaftlichen Interessen Dritter.

Die aidFive-Community entscheidet mit

Besonders bei der Förderung von aidFive ist, dass die aidFive-Community per Voting mit entscheidet, welche Projekte gefördert werden sollen. aidFive wählt nach den genannten Kriterien förderfähige Projekte aus und stellt sie der Community vor. Diese kann dann Likes an einzelne Projekte vergeben. Einmal im Quartal tagt der Beirat und entscheidet unter anderem mithilfe des Votings der aidFIVE Community final über die Vergabe der Fördergelder.

Im Antragsformular ist Platz für einen Text, der zur Vorstellung deines Projektes genutzt wird, für diesen Text solltest du dir besonders Mühe geben. Er sollte überzeugend und motivierend sein, damit er möglichst viele Likes erhält.

Förderhöhe und sonstiges Wissenswertes

aidFive fördert Personal- und Sachkosten von Projekten mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 40.000 – 60.000 Euro. Projekte können bis zu zwei Jahre dauern, sind sie erfolgreich, können sie um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Zur Förderquote habe ich nichts finden können, allerdings scheint es keine 100%-Förderung zu geben. Vielmehr wird erwartet, dass auch andere Förderer sich an einem Projekt beteiligen oder der Antragsteller Eigenmittel mit einbringt. Apropos Antragsteller, förderfähig sind nur Projekte von gemeinnützigen Organisationen, Vereinen und so weiter.

Das Antragsformular habe ich mir auch angeschaut, es ist wirklich simpel und kurz gehalten und sollte dir nicht zu viel Mühe bereiten. Aktuell ist eine Antragstellung bis zum 05. Januar 2022 möglich, ab Februar starten dann die Votings, ab März kann dein Projekt – sollte es ausgewählt werden – starten.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.


Du brauchst mehr Unterstützung?

Wenn dir das alles nicht weiterhilft, schau mal in die Rubrik Angebote. Wir unterstützen dich bei der Fördermittelsuche und der Antragstellung.

Schau dir unser Angebot an und melde dich gerne.


Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

Bei Fördermittel-wissenswert dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Zu diesen Themen schreiben Daniel, Katinka und ich regelmäßig Beiträge in diesem Blog.

Willst du mehr über uns und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Unsere Angebote

Du brauchst Hilfe bei der Suche nach dem passenden Förderer? Du willst professionelle Unterstützung beim Schreiben deines Antrags?

Wir unterstützen dich bei der Fördermittelsuche und der Antragsstellung.

Schau dir unser Angebot an:

Neue Beiträge in diesem Blog

Zielgruppe erreichen

Das unsichtbare Drittel beschreibt eine Zielgruppe, die für viele Begegnungsprojekte wichtig, aber nur schwer erreichbar ist. Hier erfährst du mehr dazu.

  • Konzept schreiben

So schreibst du ein Konzept

Manche Förderer erwarten, dass du dem Antrag für dein Vorhaben auch ein Konzept beifügst. Wenn du keins hast, musst du also eines schreiben. Wie du das machen kannst, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

  • Bunte Musiknoten

Amateurmusikfonds

Für AmateurmusikerInnen gibt es ab sofort eine neue Fördermöglichkeit: Den Amateurmusikfonds. In diesem Beitrag erfährst du, was genau du hier beantragen kannst und wie hoch die Förderung sein kann.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

Dann klicke hier

Der Blog im Netz:

Facebook, LinkedIn, reflecta, Xing