Förderung bis 25.000 Euro

In diesem Beitrag geht es um die Joachim Herz Stiftung. Nicht, weil sie wie ich aus Hamburg kommt, sondern weil ich mir in diesem Frühjahr ein Webinar mit MitarbeiterInnen der Stiftung angehört habe und interessant fand, wie offen die Stiftung sich darstellt und wir sehr sie in den Austausch mit den zu Fördernden gehen möchte. Aus diesem Grund stelle ich dir die Stiftung und eines ihrer Förderprogramme, den Perlenfonds nun vor. Einen Antrag kannst du hier laufend einreichen.

Die Stiftung und ihre Themenbereiche

Die Joachim Herz Stiftung wurde 2008 in Hamburg gegründet, um Bildung, Wissenschaft und Forschung zu stärken. Ihr Ziel ist es, „einen wirksamen Beitrag für ein selbstbestimmtes Leben Einzelner und die Freiheit Aller zu fördern“. Die Hamburger Stiftung entwickelt Projekte für den schulischen und außerschulischen Bereich, für Hochschulen und außeruniversitäre Nachwuchsförderung und ist in erster Linie operativ, aber auch fördernd tätig.

Dies sind die drei Themenbereiche der Stiftung:

1. Wirtschaft verstehen & begreifen

2. Naturwissenschaften begreifen

3. Persönlichkeitsbildung stärken

Zu den drei Themenbereichen gibt es folgende Erläuterungen:

Wirtschaft verstehen & begreifen

Die Joachim Herz Stiftung fördert die ökonomische Bildung von Jugendlichen, damit sie wirtschaftliche Zusammenhänge begreifen lernen. Dies ist laut der Stiftung von entscheidender Bedeutung, um das eigene Leben selbstverantwortlich in die Hand nehmen und gestalten zu können.

Naturwissenschaften begreifen

Auf der Stiftungsseite heißt es: „Naturwissenschaftliche Allgemeinbildung und das Interesse an neuen Forschungsfragen sind Voraussetzungen für individuelle Urteilsfähigkeit und gesellschaftliche Weiterentwicklung.“ Aus diesem Grund fördert sie Projekte, die die naturwissenschaftliche Allgemeinbildung verbessern und Jugendliche für Naturwissenschaften begeistern. 

Persönlichkeitsbildung stärken

Die Joachim Herz Stiftung fördert Projekte, die dazu beitragen, dass junge Menschen ihre Talente ohne Einschränkungen entwickeln können. Denn: „Begabungen, Interessen und Leistung sollen den Lebensweg bestimmen statt Herkunft oder Status.“ Die Stiftung fördert einzelne junge Menschen durch Stipendien und unterstützt Bildungsakteure dabei, die Bildungsbiografien und Bildungsübergänge von Jugendlichen zu verbessern.

Der Perlenfonds

Die Stiftung stellt verschiedene Förderprogramme auf ihrer Seite vor. Ich werde hier allerdings nur auf den Perlenfonds eingehen, da ich davon ausgehe, dass es der Spannendste für die meisten unserer LeserInnen ist. Solltest du aber aus dem Bereich Medizin, Recht, Ingenieurswesen oder Wissenschaftskommunikation kommen, dann schau dir einfach die Förderbereiche auf der Webseite zu diesen Themenfeldern an.

Um den Perlenfonds kannst du dich wie gesagt ganzjährig bewerben. Im Jahr werden 30 Projekte mit bis zu 25.000 Euro gefördert und zwar laufende Einzelprojekte sowie neue Projekte, die eine Anschubfinanzierung benötigen. Ein besonderes Augenmerk legt die Stiftung auf Projekte, die sich durch „hohes Innovationspotenzial, besondere Eigeninitiative des Antragstellers sowie Nachhaltigkeit und Multiplizierbarkeit des Vorhabens auszeichnen“. Es werden vor allem Projekte aus dem schulischen Bereich gefördert.

Wen fördert der Perlenfonds?

Es werden juristische Personen des öffentlichen Rechts (wie z.B. staatliche Schulen und
Hochschulen) oder juristische Personen des privaten Rechts, deren Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt anerkannt ist (z.B. durch einen gültigen Freistellungsbescheid) unterstützt.

Was fördert der Perlenfonds?

Angelehnt an die oben vorgestellten Themenbereiche der Stiftung werden mit dem Perlenfonds Projekte gefördert, die das Verständnis für Wirtschafts- und Finanzprozesse fördern oder zum Themenbereich „Naturwissenschaften verstehen“ passen. Ebenso werden hier Projekte gefördert, die zur Potenzialentwicklung und Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von zehn bis 25 Jahren beitragen. Bei Projekten mit internationalem Bezug sollte der regionale Fokus auf den USA oder dem europäischen Raum liegen.

Kriterien, die der Heinrich Herz Stiftung wichtig sind:

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative der am Projekt beteiligten Personen,
  • Qualität der Projekte und ihrer Inhalte,
  • klare und gut durchdachte inhaltliche sowie finanzielle Planung des Projekts,
  • Vorbildfunktion des Projekts und Übertragbarkeit,
  • Seriosität, Erfahrung und Reputation des Antragstellers,
  • effizienter Einsatz von Mitteln,
  • auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit angelegte Maßnahmen,
  • Evaluationskriterien und deren Prüfung im Projektkontext,
  • Dokumentation der Projekte,
  • Kreativität,
  • Aktualität des Themas.

Checkliste, Förderrichtlinien und Antragsformular

Du meinst das dein Projekt die Kriterien des Perlenfonds erfüllt? Dann schau dir am besten auf der Webseite noch einmal die Checkliste und die Förderrichtlinien an. Darüber hinaus stehen hier einige Beispielprojekte, die interessant für dich sein könnten. Wenn du denkst, das passt alles, dann gibt es ein Online-Antragsformular auf der Webseite, das du ausfüllen kannst.  Deine Projektdaten werden nach Eingang geprüft und du wirst laut Stiftung zeitnah – in der Regel innerhalb von 8-10 Wochen – informiert, ob sie grundsätzlich an einer Förderung interessiert sind.   

Sonstiges

In dem oben genannten Webinar hieß es ausdrücklich, dass sich das Stiftungsteam wünscht, dass du bei Fragen anrufst. Gerne schon nach der ersten Recherche. Außerdem hieß es, dass ihnen Transparenz sehr wichtig ist. Sie möchten auch von Schwierigkeiten hören und helfen gerne dabei mit dir nach Lösungen zu suchen. Sie finden es generell wichtig – auch nach der Beantragung etwas von dir und deinem Projekt mitzubekommen, eingeladen zu werden und eingebunden zu sein.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

5 Fördertöpfe für Demokratie

Du setzt dich beruflich oder ehrenamtlich für Demokratie ein? Du möchtest Teilhabe, Toleranz und das Verständnis für Diversität in der Gesellschaft fördern? Dann habe ich fünf Fördermöglichkeiten für dich, die du kennen solltest.

  • Wandernde MEnschen vor einer Weltkarte

AMIF 2021-2027

Der Asyl- und Migrationsfonds AMIF fördert Projekte im Bereich Asyl, legale Migration, Integration, europäische Solidarität, Rückkehr und Bekämpfung irregulärer Migration. In diesem Beitrag erfährst du mehr zu seinen Fördermöglichkeiten und erhältst einige Tipps für deinen Antrag.

30 Sekunden für mein Projekt

In Gesprächen mit Förderern, Stiftungen oder Spenderinnen musst du immer wieder dein Projekt mit wenigen Worten überzeugend vorstellen. Hier zeige ich dir, wie du das machen kannst.

  • Glühbirne

Hilfreiche Links 2022

Immer wieder stoße ich im Netz auf kleine Schätze, Seiten, die für einen Antrag sehr hilfreich sind, gute Tipps für ein Projekt haben oder dir bei deiner Suche nach einem Förderer für dein Projekt helfen können. In diesem Beitrag stelle ich dir 5 dieser hilfreichen Links vor.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS