Im letzten Jahr habe ich dir bereits 5 Stiftungen vorgestellt, die soziale Projekte fördern. Wenn du in nochmal in diesen Beitrag reinschauen willst, hier ist er: 5 Stiftungen für Soziales  

In diesem Beitrag führe ich die Reihe weiter und stelle dir wieder 3 Stiftungen für Soziales vor.

Wie immer gibt’s vorab noch drei Hinweise, die die Erfolgsaussichten deines Antrages erhöhen können, denn Stiftungsgelder sind nicht immer einfach zu akquirieren.

3 Tipps vorab

Bist du schon länger auf dem Blog unterwegs hast du diese Tipps sicher schon gelesen, aber es schadet ja auch nichts, wichtige Dinge zweimal zu lesen. Diese drei Dinge lege ich dir wirklich ans Herz, sie können deinem Antrag nur nützen:

1. Sammle so viel Info zu der Stiftung, wie du kannst. Stöbere auf der Homepage, lies die Selbstdarstellung ‚Über uns‘ oder ‚Über den Stifter/die Stifterin‘, schau dir die geförderten Projekte an. Das alles hilft dir, ein Gefühl für die Stiftung und ihre Prioritäten zu bekommen. Und das wiederum hilft dir, deinen Antrag genau auf das auszurichten, was der Stiftung wichtig ist.

2. Lies dir auf jeden Fall die Richtlinien, Fördergrundsätze oder wie auch immer die Stiftung es nennt, durch. Hier findest du wichtige Infos zu den Fördermodalitäten und dem, was die Stiftung fördert, und was nicht.

3. Nimm dann Kontakt mit der Stiftung auf und schildere kurz, knapp aber einprägsam deine Projektidee wie du das am besten machst, kannst du im Beitrag nachlesen. Ein Gespräch mit einem potentiellen Förderer bringt dir mehrere Vorteile:

  • Du erfährst, ob dein Vorhaben wirklich förderfähig ist und ersparst dir im Zweifel die Arbeit eines erfolglosen Antrages.
  • Ist die Stiftung an deinem Projekt nicht interessiert, kann sie dir vielleicht Alternativen nennen. Stiftungen sind oft gut vernetzt und wissen um die Arbeit der anderen Akteure auf dem Stiftungsmarkt. Nachfragen kostet nichts und kann dich nur weiterbringen.
  • Gehst du gut vorbereitet in ein solches Gespräch kannst du den Boden für deinen Antrag vorbereiten. Bestenfalls ist das Gespräch mit dir noch in Erinnerung, wenn dein Antrag eingeht, und das kann nicht nachteilig sein.
  • Möglicherweise erhältst du in einem solchen Gespräch auch gleich Hinweise, was du bei der Antragstellung beachten solltest oder wertvolle Tipps zur Ausrichtung deines Projektes, die seine Förderchancen verbessern.

Doch nun zu den Stiftungen.

Stiftungen für Soziales

Die wenigsten Stiftungen fördern ausschließlich soziale Projekte, meistens haben sie noch ein oder mehrere andere Förderbereiche. In den folgenden Stiftungssteckbriefen werde ich immer das komplette Förderspektrum beschreiben. Sollte die Stiftung für dich interessant sein, musst du dich eh auf ihrer Seite gründlich umschauen, das kannst du ja dann in dem Förderbereich machen, der für dich relevant ist.

Die Preuschhof-Stiftung

Die Preuschhof-Stiftung sitzt in Hamburg und wurde 2001 von der Familie Preuschhof errichtet. Auch heute noch wird sie familiär von den Eltern und ihren zwei Töchtern geführt. Familie Preuschhof legt in der Stiftungsarbeit besonderen Wert auf unbürokratische Hilfe ohne einen starren Verwaltungsapparat, kurze Entscheidungswege und schnelles und flexibles Agieren.

Förderung der Preuschhof-Stiftung

Die Preuschhof-Stiftung fördert international, ihr liegen besonders Kinder und Jugendliche in akuten Notlagen am Herzen. Die Stiftung unterstützt Einzelpersonen mit der klassischen Einzelfallhilfe, fördert aber auch Projekte, die dazu beitragen, dass sich die Situation von Kindern und Jugendlichen langfristig verbessern. Dazu gehört

  • Die Förderung der Kinderpflege und Kinderfürsorge im In- und Ausland
  • Die Unterstützung von benachteiligten sowie bedürftigen oder unverschuldet in Not geratenen Kindern und Jugendlichen
  • Die Grundversorgung und Überlebenshilfen von Straßenkindern in Hamburg und anderen Städten im In- und Ausland
  • Die Gewährung von Auslagenersatz und Sachmitteln für die Betreuung jugendlicher Mütter durch Fachkräfte
  • Die Gewährung von Auslagenersatz und Sachmitteln für Sprachunterricht für ausländische Schüler

Sonst noch wissenswert

Die Stiftung hat kein Antragsformular, deinen Antrag sendest du formlos an die Geschäftsstelle der Stiftung. Wie du ihn am besten aufbaust, kannst du in dem Beitrag Die wichtigsten Elemente deines Fördermittel-Antrages nachlesen.

Was die Förderhöhe betrifft, so findest du dazu auf der Stiftungsseite keine Angaben, In einem älteren Artikel habe ich gefunden, dass sie zwischen 2.000 und 30.000 Euro liegen kann. Solltest du in den fünfstelligen Bereich gehen wollen, empfehle ich dir, vorher einmal bei der Stiftung nachzuhören, ob das passt.

www.preuschhof-stiftung.de

Die Tribute to Bambi Stiftung

Die Tribute to Bambi Stiftung ist aus dem Gedanken heraus entstanden, die Popularität des Bambi-Preises für den guten Zweck zu nutzen. Sie fördert ähnlich wie die Preuschhof-Stiftung Projekte für notleidende Kinder und Jugendliche in Deutschland, eine Einzelfallhilfe ist hier jedoch nicht möglich.

Im Jahr 2019 hat die Stiftung Projekte mit insgesamt 371.462,33 Euro gefördert.

Förderung der Tribute to Bambi Stiftung

Auch hier geht es darum, Kinder und Jugendlichen konkret zu helfen und dazu beizutragen, dass sich ihre Situation langfristig und nachhaltig verbessert. Die Stiftung fördert dazu gemeinnützige Organisationen, die keine oder nur geringe staatliche Unterstützung erhalten und Hilfsprojekte für notleidende Kinder und Jugendliche in Deutschland umsetzen.  Ziel ist, dass sie ein selbstbestimmtes Leben führen und damit positive Mitglieder unserer Gesellschaft werden.

Die Stiftung hat dazu diese drei Schwerpunkte:

  • Gesundheitliches Wohlbefinden
  • Soziale Teilhabe
  • Kinderschutz

Sonst noch wissenswert

Tribute to Bambi hat ein Antragsformular, dass du für einen Antrag nutzen sollst. Hier gibt es auch eine Frist, Einsendeschluss ist der 31. Oktober eines jeden Jahres.

www.tributetobambi-stiftung.de

Die A und O-Stiftung

Die A und O-Stiftung hat drei Förderschwerpunkte:

1. Sie unterstützt Menschen mit Behinderungen oder Erkrankungen und ihre Familien, allgemein gesagt fördert sie Menschen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

2. Sie fördert die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen , die besonders begabt sind

3. Sie fördert Projekte von Institutionen und Einrichtungen, die sich mit der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen beschäftigen, ihre geistigen Fähigkeiten fördern und ihre Entwicklung unterstützen.

Förderung der A und O-Stiftung

Grundsätzlich fördert die Stiftung nur in Deutschland. Hier ansässige Einrichtungen und Institutionen können eine Förderung zum Beispiel für einen Projekttag beantragen, inklusive Aktivitäten, herausfordernde oder unterstützende Förderung von Kindern und Jugendlichen, Kulturprojekte, eben alles, was der Zielgruppe hilft, sich zu entwickeln oder zu ihrer Bildung beiträgt. Schau auf der Seite der Stiftung nach und lass dich inspirieren, ein paar Projekte stellt sie dort vor.

Möglich ist übrigens auch die Förderung von besonderen Fortbildungen oder Seminaren für Menschen, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern.

Neben der Projektförderung unterstützt die Stiftung auch Einzelpersonen. Dazu gehören

  • Menschen mit Behinderung, deren Unterstützungsbedarf von den Leistungsträgern und durch eigene Mittel nicht gedeckt werden kann,
  • Menschen mit besonderer Begabung, die im Bildungssystem nicht ausreichend gefördert werden.

Sonst noch wissenswert

Auf der Homepage findest du das Antragsformular, das füllst du aus und schickst es per Post an die A und O-Stiftung. Per Mail versandte Anträge akzeptiert die Stiftung nicht.

Die Förderhöhe beträgt zwischen 500 und 7000 Euro.

www.aundo-stiftung.de


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Schrift auf gelbem Untergrund, Stiftungen aus der Monatsinfo

Stiftungsporträts 2020

In diesem Beitrag findest du die Beschreibung von fünf Förderstiftungen mit allen Infos rund um Förderhöhe, Zielgruppe, Antragsmöglichkeiten und so weiter.

  • Häuserzeile

Beqisa Förderaufruf

Fördermittel für altersgerechte Quartiere: Beqisa ist die Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt. Bis Ende Oktober kannst du dort einen Antrag für ein kleineres Projekt in deinem Quartier einreichen und bis zu 20.000 Euro Fördermittel erhalten. Was genau gefördert wird, erfährst du in diesem Beitrag.

  • Gruppe von Kindern

Zukunftsfonds der DKJS

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung wird im August eine Ausschreibung mit vielen Fördermöglichkeiten für Projekte mit Kindern und Jugendlichen veröffentlichen. Hier erfährst du vorab mehr dazu.

Aufholen nach Corona

Aufholen nach Corona ist ein großes Förderpaket, das die Bundesregierung zur Projektförderung für Kinder und Jugendliche geschnürt hat. In diesem Beitrag gebe ich dir einen Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten und förderfähige Inhalte.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS