Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE)

Sechs Förderprogramme – Start 15. Februar 2022 – Förderung bis 75.000 Euro

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt bietet in diesem Jahr sechs spannende Fördermöglichkeiten an, die ich euch vorstellen möchte. Aber vorab ein paar Sätze zur jungen Stiftung:

Auftrag und Förderziele der DSEE

Die DSEE wurde Mitte 2020 vom Bund gegründet und versteht ihren Auftrag darin, Organisationen zu fördern und intensiv zu begleiten. Ich finde dieser Anspruch spiegelt sich auch in der Präsentation der Programme und den vielen Angeboten auf ihrer Webseite wider. Es gibt hier unglaublich viele Möglichkeiten mehr über die Förderprogramme und die Antragsstellung zu erfahren und mit der Stiftung in Austausch zu gehen.

Die Stiftung möchte bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt insbesondere im ländlichen und/oder strukturschwachen Raum stärken. Ihr fragt euch gerade, ob euer Projekt in einem solchen Raum verortet ist? Dann schaut mal auf diese Seite der DSEE, dort findet ihr dazu Kriterien und eine Karte, auf der ihr prüfen könnt, ob euer Ort zum ländlichen Raum gehört.

So, nun aber zu den Förderprogrammen.

Aktuelle Förderprogramm der DSEE

Bevor ich im Einzelnen auf die Programme eingehe, hier schon einmal eine Auflistung:

  • Die Mikroförderprogramme
  • ZukunftsMUT
  • Engagiertes Land
  • 100 x Digital
  • Der Forschungsaufruf
  • Der Bildungsturbo

Die Mikroförderprogramme

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich um Förderungen im kleineren Umfang bis 2.500 Euro mit einem Eigenanteil von 10 Prozent und einem einfachen Antragsverfahren.

Antragsberechtigt sind gemeinnützige Organisationen im strukturschwachen und ländlichen Raum. Da ist es wieder, der ländliche Raum, ihr erinnert euch an den Link?.

Mit dem Mikroförderprogramm unterstützt die DSEE Vorhaben, die ehrenamtliche Strukturen vor Ort ausbauen oder bei denen Engagierte und Ehrenamtliche gewonnen und gebunden werden.

Ab dem 15. Februar 2022 könnt ihr eure Anträge bei der Stiftung einreichen. Mehr zum Mikroförderprogramm erfahrt ihr hier.

ZukunftsMUT

Und auch im Namen ZukunftsMUT steckt schon das Ziel des Programms: mit ZukunftsMUT fördert die DSEE Projekte, die Kindern, Jugendlichen und Familien wieder Mut für die Zukunft machen und damit pandemiebedingte Rückstände abbauen. Das Programm wird unterteilt in:

1. Stärkung bürgerschaftlicher Aktivitäten vor Ort im strukturschwachen oder/und ländlichen Raum und

2. Stärkung innovativer Bildungs- Gesundheits-, Lern- und Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Familien bundesweit. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Organisationen. Bei der Förderhöhe gibt es eine Staffelung von 5.000 (Eigenanteil 10 Prozent) bis 15.000 (Eigenanteil 30 Prozent)

Vom 15. Februar bis 31. März könnt ihr eure Anträge bei der DSEE stellen. Die Projektlaufzeit geht bis 31. Dezember 2022. Hier erfahrt ihr noch mehr über ZukunftsMUT.

Engagiertes Land

Auch das Programm „Engagiertes Land“ setzt seinen Fokus auf strukturschwache, ländliche Räume in denen Engagement-Netzwerke gestärkt und Engagement, Ehrenamt und Beteiligung vor Ort gefördert werden sollen. Die DSEE hat mit „Engagiertes Land“ ausdrücklich das Ziel, Projekte über einen längeren Zeitraum zu unterstützen, daher ist das Programm fortlaufend.

Anträge für „Engagiertes Land“ stellen können nur gemeinnützige Organisationen, allerdings können sie Vorhaben in einem Netzwerk aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung einreichen. Mit diesem Programm unterstützt die Stiftung Projekte mit bis zu 20.000 Euro, der zu leistende Eigenanteil beträgt 10 Prozent.

Eure Interessenbekundung könnt ihr zwischen dem 1. März und 12. April 2022 einreichen. Die Laufzeit ist vom 1. September 2022 bis 31. Dezember 2023. Mehr zu ‚Engagiertes Land‘ gibt es hier: 

100 x Digital

Mit 100 x Digital fördert die DSEE bundesweit gemeinnützige Organisationen, die sich digital besser aufstellen möchten. Das Programm möchte neben der finanziellen Förderung Organisationen im Bereich Digitalisierung qualifizieren und ihnen die Möglichkeit geben voneinander zu lernen.

Mit dem Programm richtet sich die Stiftung an gemeinnützige Organisationen mit bis zu 20 festangestellten MitarbeiterInnen, die zum Beispiel planen, ihre Vereinsarbeit, ihre Öffentlichkeitsarbeit oder das Wissensmanagement zu verbessern.

Bis 20.000 Euro können gefördert werden bei einem Eigenanteil von 10 Prozent.

Die Anträge können zwischen dem 15. Februar bis zum 14. März 2022 eingereicht werden und die Projekte sollen zwischen dem 1. Juni und dem 31. Dezember 2022 umgesetzt werden. Hier findet ihr noch mehr zu 100 x digital.

Der Forschungsaufruf

Der Zeitraum für die Interessenbekundung zum Forschungsaufruf ist schon vorbei. Aber es kann ja sein, dass es im kommenden Jahr wieder einen geben wird; Also in Kürze: Das Programm richtet sich anders als die vorhergehenden Programme an juristische Personen in Unis, Hochschulen, Verbänden, Stiftungen etc. Hier geht es – wie ihr euch schon gedacht habt – um Forschungsprojekte. Und zwar zu folgenden drei Themen:

A: Digitales Engagement

B: Soziale Ungleichheiten

C: Engagementfördernde Infrastruktureinrichtungen

Wenn ihr Interesse an dem Programm habt: hier gibt es weitere Informationen dazu.

Bildungsturbo

Zu guter Letzt möchte ich euch noch den „Bildungsturbo“ vorstellen. Hier habt ihr noch etwas Zeit, eure Interessenbekundung wird erst im Oktober 2022 erwartet. Mit dem Bildungsturbo werden offene Fort – und Weiterbildungsprogramme gefördert, die Engagement und Ehrenamt weiterentwickeln, vernetzen und verstetigen.

Das Programm richtet sich an gemeinnützige Organisationen mit maximal 20 Vollzeitangestellten, die innovative Bildungsangebote in den Bereichen Digitalisierung, Nachwuchsgewinnung oder Strukturstärkung planen. Die Organisationen werden mit bis zu 75.000 Euro bei einem Eigenanteil von 10 Prozent gefördert. Mehr zum Bildungsturbo findet ihr hier. 

Die Interessenbekundung könnt ihr zwischen dem 1.Oktober und 15. November 2022 einreichen. Die Vorhaben sollen dann ab dem 1. Januar 2023 ein Jahr laufen.

DSEE im Netz – einen Besuch wert

Zum Schluss möchte ich euch noch einmal ans Herz legen die DSEE im Netz  zu besuchen. Ihr findet hier allerhand Hilfreiches zu den Programmen, Antragsfördertipps, Videos, eine Seminarliste, Fortbildungen, ein umfangreiches FAQ etc. Außerdem plant die Stiftung in diesem Jahr noch weitere Angebote. Wir können gespannt sein und sollten dran bleiben!


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Fahne der EU

EHAP 2022

Bis 25. Mai 2022 kannst du eine Förderung des EHAP beantragen für regionale oder lokale Projekte für neu zugewanderte Menschen aus EU-Ländern oder wohnungslose Menschen. In diesem Beitrag erfährst du mehr zur Fördermöglichkeit.

  • Baum in Kugel

Aktuelle Citizen Science Förderung

Bis September 2022 könnt ihr euch bei der Hans Sauer Stiftung um das Förderprogramm Citizen Science bewerben, wenn ihr euch mit Themen rund um die soziale und ökologische Nachhaltigkeit in der Gesellschaft beschäftigt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

  • Puzzlestück

Die Trägerbeschreibung

Die Trägerbeschreibung, auch Beschreibung des Antragstellers genannt, gehört zu jedem Antrag dazu. Sie ist ein wichtiges Element deines Antrages, mit einer guten Darstellung deiner Organisation kannst du wichtige Punkte setzen auf dem Weg zu Bewilligung. Wie du sie schreiben solltest und was sie auf jeden Fall enthalten sollte erfährst du in diesem Beitrag.

  • Förderrecherche online

Hilfe bei der Fördermittel-Suche

In diesem Beitrag findest du fünf Links zu kostenlosen Datenbanken oder umfassenden Zusammenstellungen möglicher Förderer, die dir bei der Fördermittelsuche helfen können.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS