Die Allgemeine Projektförderung

Die Kulturstiftung des Bundes bietet viele Fördermöglichkeiten, eine davon ist die Allgemeine Projektförderung. Dort kannst du bis zum 31. Januar einen Antrag einreichen, was du hier beantragen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Fördermöglichkeiten der Kulturstiftung des Bundes

Bevor wir uns mit der Allgemeinen Projektförderung beschäftigen, will ich noch kurz einen Blick auf die weiteren Fördermöglichkeiten der Stiftung werfen. Ich werde sie hier tatsächlich nur kurz benennen, wenn sie für dich interessant sind, kannst du dich unter diesem Link näher darüber informieren. 

  • 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft, gefördert wird die diversitätsorientierte Öffnung von Kultureinrichtungen in den Bereichen Programmangebot, Publikum und Personal.
  • TURN2 Fonds Neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Afrika und Europa
  • Jupiter – Darstellende Künste für junges Publikum
  • TANZLAND – Fonds für Gastspielkooperationen

Für alle vier Fördermöglichkeiten gibt es Antragstermine im nächsten Jahr, die erfährst du mit Klick auf den Link oben.

Hier geht’s jetzt weiter mit der Allgemeinen Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes.

Die Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes

Eines vorweg: Wenn du auf der Suche nach Fördergeldern für ein kleines lokales Kulturprojekt bist, ist die Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes nicht das richtige für dich. Hier geht es um große, innovative Projekte im internationalen Bereich. Dafür sind die Fördergelder auch entsprechend hoch, unter 50.000 Euro Fördersumme brauchst du deinen Antrag hier gar nicht einreichen. Was genau internationaler Kontext heißt, dazu kommen wir noch. Schauen wir zunächst mal, was grundsätzlich gefördert wird.

Förderbereich der Allgemeinen Projektförderung

Allgemeine Projektförderung ist ein wie ich finde sehr zutreffender Name, denn die Bandbreite der förderfähigen Kultursparten ist hier sehr groß. Zu ihnen gehören

  • Bildende und Darstellende Kunst,
  • Literatur,
  • Musik,
  • Tanz,
  • Film,
  • Fotografie,
  • Architektur,
  • kunst- und kulturhistorische Ausstellungen mit zeitgenössischem Bezug,
  • Neue Medien,
  • verwandte Formen sowie spartenübergreifende Vorhaben

Du siehst, die Kulturstiftung des Bundes ist nicht auf eine bestimmte Sparte oder ein bestimmtes Thema festgelegt. Wichtig ist, dass dein Projekt

  • groß angelegt ist, du beantragst hier schließlich nicht auf kommunaler Ebene, sondern bei der Bundesststiftung, entsprechend sollte dein Projekt Strahlkraft haben. Dafür gibt’s dann auch die entsprechende Förderhöhe.
  • innovativ ist und inhaltlich besondere Bedeutung für den aktuellen künstlerischen oder gesellschaftlichen Diskurs besitzt. Veranstaltungsreihen oder auf regelmäßige Wiederholung angelegte Projekte fördert die Stiftung nicht.
  • sich im internationalen Kontext bewegt. Ich hatte angekündigt, das näher zu erläutern, also lass uns die Kriterien der Bundesstiftung für Kultur zu diesem Punkt einmal näher anschauen.

Kriterien für den internationalen Kontext

Ich mache es mir einfach und zitiere hier aus den Förderrichtlinien:

Als Projekt im »internationalen Kontext« stuft die Kulturstiftung des Bundes in der Regel solche Vorhaben ein,

    • die in Kooperation mit zumindest einem Träger durchgeführt werden, der seinen Sitz nicht in der Bundesrepublik hat,
    • oder für die die Durchführung von zumindest einer Teilveranstaltung außerhalb des deutschen Staatsgebietes wesentlich ist,
    • oder die unter schwerpunktmäßiger Mitwirkung von Kulturschaffenden aus verschiedenen Staaten zustande kommen,
    • oder für deren Vorbereitung und Recherche internationale Zusammenarbeit notwendig ist
    • oder die eine Vielzahl von Mitwirkenden oder Teilvorhaben vernetzen
    • oder die Beteiligung international herausragender Institutionen erfordern.

Sind diese Kriterien nicht erfüllt, schätzt der Vorstand ein Vorhaben nur dann als Projekt im internationalen Kontext ein, wenn es aufgrund herausragender inhaltlicher Bedeutung weit über den nationalen Bereich hinausreicht.
Als Projekt gilt übrigens laut Richtlinie die Produktion, Planung und/oder Durchführung von einzelnen Veranstaltungen oder Veranstaltungskomplexen, z.B. Ausstellungen, Aufführungen oder Symposien.

Wer kann einen Antrag stellen?

Um einen Antrag stellen zu können, muss deine Organisation irgendeine Rechtsform besitzen, Verein, Stiftung, gGmbh oder öffentlich rechtliche Körperschaft und so weiter. Einzelpersonen oder Initiativen fördert die Kulturstiftung des Bundes nicht. Auch kommerzielle Kulturschaffende werden nicht gefördert.

Wie hoch ist die Förderung?

Ich schrieb es schon, die Mindestantragssumme liegt bei 50.000 Euro, sie kann bis 250.000 Euro und mehr gehen. Die Förderquote liegt bei 80%, die restlichen 20% kannst du über Eigenmittel oder weitere Drittmittel bestreiten. Aber Achtung: Wird dein Projekt schon über die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert, kannst du hier keine weiteren Mittel beantragen, diese beiden Förderungen schließen sich aus.

Sonst noch wichtig

Antragsfristen

Die Stiftung entscheidet zweimal jährlich über Förderanträge, die Antragsfristen sind der 31.01. und der 31.07. eines jeden Jahres. Für deinen Antrag musst du die Formulare der Stiftung benutzen, achte unbedingt darauf, dass du alle notwendigen Anlagen mit beifügst.

Beratung

Wenn du die Fördergrundsätze der Stiftung ausführlich studiert hast und dazu noch Fragen bei dir offen sind, oder du inhaltliche Fragen zu deinem Projekt hast, kannst du dich bei der Stiftung beraten lassen. Die passenden Ansprechpersonen findest du in den FAQ der Stiftung 

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Französisches CafÉ

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds

Über den Deutsch-Französischen Bürgerfonds bin ich kürzlich gestolpert, er ist noch kein Jahr alt, bietet aber recht interessante Fördermöglichkeiten. Ein guter Grund, ihn hier mal vorzustellen.

  • Glühbirne

Projekttransfer – ein Plus für deinen Antrag

In letzter Zeit kommt mir in Förderanträgen vermehrt die Frage nach der Übertragbarkeit des Projektes unter. Ich habe mich zum Thema Projekttransfer ein bisschen schlau gemacht, um diese Frage gut beantworten zu können, in diesem Beitrag teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

  • Jugendlicher

Das Hessische Jugendaktionsprogramm

Das Land Hessen fördert mit dem Jugendaktionsprogramm mehrjährige Projekte der außerschulischen Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe. Dieses Jahr ist es wieder soweit, bis Ende Mai kannst du einen Antrag stellen, ehe das Programm wieder für drei Jahre ruht. In diesem Beitrag erfährst du, worum genau es dabei geht.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS

Stöbere in den Kategorien…

Hier kannst du mit mir Kontakt aufnehmen:

    Suchst du Fördermöglichkeiten für eine bestimmte Zielgruppe oder Hilfe zu einem bestimmten Thema? Dann klicke auf das entsprechende Schlagwort!:

    Schlagwörter