Neue Förderrunde – Förderung bis 200.000 Euro

Deutschland rundet auf fördert Projekte für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Die Fördersumme ist recht hoch, worum genau es geht und was du bei einem Antrag beachten musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Die Stiftung „Deutschland rundet auf“

Du kennst es sicher von dem ein oder anderen Einkauf im Einzelhandel: An der Kasse hast du die Möglichkeit „Aufrunden bitte“ zu sagen, deine Einkaufssumme wird dann auf den nächsten vollen Cent-Betrag aufgerundet. Diese Kleinspenden kommen der Stiftung „Deutschland rundet auf“ zugute. Einmal jährlich schreibt die Stiftung eine Förderung aus, um mit diesen Spenden Projekte für Kinder und Jugendliche zu unterstützen, aktuell läuft die neunte Förderrunde. Schauen wir uns nun an, was genau die Stiftung fördert, ein paar Besonderheiten gilt es nämlich zu beachten.

Förderziele von Deutschland rundet auf

Kurz gesagt fördert die Stiftung gemeinnützige Projekte, die Hilfe zur Selbsthilfe für sozial benachteiligte, von Armut betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Familien leisten und so die Chancen sozial benachteiligter Kinder in Deutschland nachhaltig verbessern.

Förderfähig sind zum Beispiel diese Inhalte:

  • Frühkindliche Förderung
  • Soziale Teilhabe,
  • Bildungs, Integrations- und Präventionsarbeit,
  • Gezielte Unterstützung beim Schulabschluss
  • Programme am Übergang von Schule zu Beruf.

Die Zielgruppe Kinder und Jugendliche ist weit gefasst, sie reicht von Babys über Kleinkinder bis zu SchulabgängerInnen, die Altersspanne liegt zwischen 0 und 21 Jahren. Angebote für Eltern und Familien sind ebenfalls förderfähig.

Ein Wort noch zur Selbsthilfe: Die sollte in deinem Projekt eine wichtige Rolle spielen. Die Stiftung formuliert es so: 

Unsere Förderprojekte befähigen Kinder und Jugendliche bzw. ihre Eltern durch Bildungsangebote, Mentoring – oder Integrationsprogramme, sich selbst aus Notlagen zu befreien oder sich Hilfe zu organisieren.

Wichtig ist ihr dabei auch, dass dein Projekt der Zielgruppe Vernetzung mit Ansprechpersonen im eigenen Umfeld ermöglicht. Das können SozialpädagogInnen oder Beratungsstellen sein, aber auch andere Menschen oder andere Familien, die ähnliche Situationen bewältigt haben.

So viel zu den Zielen, kommen wir nun zu den Förderkriterien, nach denen „Deutschland rundet auf“ auswählt. Ein komplett neues Projekt kannst du hier nicht beantragen, willst du aber dein Angebot ausbauen oder neue Standorte dazunehmen, bist du bei dieser Förderung richtig.

Förderkriterien Erweiterung und Wirkung

Der Stiftung „Deutschland rundet auf“ ist es wichtig, gute Projekte zu etablieren, ihr Angebot zu erweitern und dazu neue Strukturen an neuen Standorten aufzubauen. Hier geht es also nicht darum, eine neue Idee erstmals umzusetzen. Vielmehr sind Projekte gesucht, die bundesweites Wirkungspotential haben, das heißt, sie sind übertragbar und könnten auch an anderen Standorten durchgeführt werden. Ein paar Beispiele dieser Förderung gebe ich dir am Ende des Beitrages, sie zeigen ganz gut, was der Stiftung am Herzen liegt.

Was sind aber „gute“ Projekte? Auch hier hat die Stiftung ein Kriterium: Um förderfähig zu sein müssen Projekte

  • seit mindestens zwei Jahren laufen und neben dem ersten Standort /der ersten Wirkungsstätte mindestens einen weiteren eigenständigen Standort /eine weitere eigenständige Wirkungsstätte aufgebaut haben. Das kann auch in derselben Stadt sein.
  • in der Praxis bewiesen haben, dass sie die Zielgruppe erreichen und bei dieser die Lebenssituation verbessern zum Beispiel durch bessere Bildungschancen. Die Wirkung der bisherigen Arbeit mit der Zielgruppe muss bereits durch eine Evaluation nachgewiesen sein.

Hier kommt nun auch das zweite Kriterium ins Spiel, die Wirkung deines Projektes. Sie ist der Stiftung „Deutschland rundet auf“ sehr wichtig, deshalb ist Phineo auch in den Auswahlprozess der Projekte eingebunden. Phineo sagt dir nichts? Dann schau dir deren Seite auf jeden Fall mal an. Hier findest du viele Hinweise zur Wirkung und Wirkungsmessung eines Projektes, das Handbuch „Kursbuch Wirkung“ und einen guten Online Schritt-für-Schritt Lernkurs.    

An den Beispielprojekten, die du am Ende des Beitrages findest, kannst du die Wirkungsmessung auch sehr gut erkennen. Hier sind immer Zahlen hinterlegt, was genau mit dem Projekt erreicht wird: Wieviel Teilnehmende, wie viele Standorte, wie viele neue AGs und so weiter.

Dein Antrag

Wenn du die genannten Kriterien erfüllst kannst du bis zum 02. Oktober 2022 deinen Antrag stellen. „Deutschland rundet auf“ schreibt wie gesagt jährlich aus, ist es dieses Jahr noch nichts für dich, dann vielleicht im nächsten Jahr oder im Jahr danach. Bis dahin kannst du dich auf dem Blog zur Evaluation schlau machen, Infos dazu findest du im Beitrag Einfache Wege zur Evaluation.

Bewerben kannst du dich online, laut Ausschreibung werden Projekte mit bis zu 200.000 Euro gefördert. Alle sonstigen Infos zur Förderung der Stiftung findest du ebenfalls auf ihrer Homepage.

Du kannst dich auch ein zweites Mal bewerben, zum Beispiel weil du dein Angebot weiterentwickeln, auf neue Zielgruppen zuschneiden oder auch neue Wirkungsstätten aufbauen willst. Dies ist ganz im Sinne der Mission von „Deutschland rundet auf“, Hilfe zur Selbsthilfe für sozial benachteiligte Kinder und ihre Familien zu leisten und bundesweit Strukturen und Netzwerke zu etablieren, die dies möglich machen.

Und übrigens: Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) bietet im September ein kostenloses Webinar zur Wirkungsorientierung von Projekten an, vielleicht magst du deine Nase ja mal da rein stecken.

Zum Abschluss des Beitrages hier noch die angekündigten Beispielprojekte aus dem Jahresbricht 2021 von „Deutschland rundet auf“:

Beispielprojekte zur Inspiration

brotZeit: Ehrenamtliche SeniorInnen organisieren an Brennpunktschulen täglich kostenloses Frühstück für Grundschulkinder. Zusätzlich bietet brotZeit Schachprojekte, Hausaufgabenbetreuung u.a. Aktivitäten außerhalb des Unterrichts an. Wirkung: Mit 600.000 € können 3000 Kinder ein Jahr lang täglich kostenloses Frühstück erhalten. Das sind 350.000 Mahlzeiten.

Klangstrolche- Musik für jedes Kind: Bildungsgerechtigkeit von Anfang an. Das Projekt unterstützt Eltern und Einrichtungen, ihre Kinder zu fördern, frühzeitig und nachhaltig kulturelle Potenziale zu wecken, soziale Kompetenz zu schulen und Zugang zu Musik und Bildung zu verschaff en. Wirkung: Mit 300.000 € können langfristig 900 Kinder an 12 neuen Standorten in Kindereinrichtung unterstützt werden.

Rock Your Life!: Mentoring-Programm zur Unterstützung sozial benachteiligter SchülerInnen auf dem Weg zur weiterführenden Schule oder in den Beruf. Wir haben das Projekt bereits zweimal gefördert. Wirkung: Mit 560.748 € werden neue Standorte eröffnet. 1.910 sozial benachteiligte SchülerInnen erreicht.

Work and Box Company: Reintegration jugendlicher Straftäter durch ein spezielles Boxtraining in Verbindung mit schulischer Unterstützung und Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wirkung: Mit 209.379 € wird ein neuer Work and Box Company Standort eröffnet. 220 Jugendliche erreichen wir.

Kindergarten Plus: Bildungs- und Präventionsprogramm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit. Eltern werden durch Gespräche und schriftliche Informationen einbezogen und erhalten Materialien für Zuhause (Spiel- und Gesprächsanregungen, Lieder des Programms als Audiodateien). Wirkung: Mit 203.400 € wird das Programm an 120 neuen Kindergärten etabliert. Dadurch erreichen wir 1.200 Kinder.

ELTERN-AG: Ausgebildete Mentorinnen und Mentoren unterstützen sozial benachteiligte Eltern im Rahmen von Gruppentreff en dabei, sich gegenseitig bei Problemen rund um Familie und Erziehung zu helfen. Wirkung: Mit 545.000 € werden 109 weitere ELTERN-AGs ermöglicht. So erreichen wir über 1.500 Familien und 3500 Kinder.


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

5 Fördertöpfe für Demokratie

Du setzt dich beruflich oder ehrenamtlich für Demokratie ein? Du möchtest Teilhabe, Toleranz und das Verständnis für Diversität in der Gesellschaft fördern? Dann habe ich fünf Fördermöglichkeiten für dich, die du kennen solltest.

  • Wandernde MEnschen vor einer Weltkarte

AMIF 2021-2027

Der Asyl- und Migrationsfonds AMIF fördert Projekte im Bereich Asyl, legale Migration, Integration, europäische Solidarität, Rückkehr und Bekämpfung irregulärer Migration. In diesem Beitrag erfährst du mehr zu seinen Fördermöglichkeiten und erhältst einige Tipps für deinen Antrag.

30 Sekunden für mein Projekt

In Gesprächen mit Förderern, Stiftungen oder Spenderinnen musst du immer wieder dein Projekt mit wenigen Worten überzeugend vorstellen. Hier zeige ich dir, wie du das machen kannst.

  • Glühbirne

Hilfreiche Links 2022

Immer wieder stoße ich im Netz auf kleine Schätze, Seiten, die für einen Antrag sehr hilfreich sind, gute Tipps für ein Projekt haben oder dir bei deiner Suche nach einem Förderer für dein Projekt helfen können. In diesem Beitrag stelle ich dir 5 dieser hilfreichen Links vor.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS