Fünf Stiftungen aus der Monatsinfo

Zu Beginn des neuen Jahres gibt es traditionell auf dem Blog die Stiftungen der Monatsinfo aus dem ersten Halbjahr des vergangenen Jahres. Obwohl das Halbjahr sechs Monate hat, findest du hier nur fünf Stiftungen, im Mai habe ich meinen Urlaub genossen und keine Monatsinfo versandt.

Du wirst feststellen, dass ich bei einigen eine Antragsfrist genannt habe, die bereits abgelaufen ist. Lass dich davon nicht irritieren, du darfst davon ausgehen, dass eine Stiftung ihre Förderung dauerhaft angelegt hat. In diesem Jahr wird es eine neue Frist geben, die du auf der Homepage der jeweiligen Stiftung erfahren kannst. Eine Ausnahme ist die DB-Stiftung, die jedes Jahr neue Förderschwerpunkte setzt, aber auch diese kannst du dir auf der Homepage anschauen.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen und Finden für dich gut passender Fördermöglichkeiten.

Die Fritz Henkel Stiftung

Die Fritz Henkel Stiftung ist mit eigenen Förderprogrammen unterwegs, fördert aber auch die Projekte dritter. Das kann sie sich leisten, denn sie hat ein hohes Fördervolumen. Ihre Internetseite ist leider wenig aussagekräftig, im Jahr 2019 hat sie allerdings 467 Projekte gefördert und auch zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie Millionenbeträge gespendet.

Die Fritz Henkel-Stiftung fördert in diesen drei Schwerpunkten:

  • Bildung
  • Chancengleichheit
  • Projekte mit sozialem Handlungsbedarf.

Außerdem kannst du auch Sachspenden aus dem Sortiment des Henkel-Konzerns beantragen.

Die Stiftung fördert weltweit, Projekte in Deutschland und Europa sind genauso förderfähig wie Projekte in Asien, Afrika oder Lateinamerika. Sie förderte zum Beispiel

  • Die Durchführung der Special Olympics
  • Die Ausweitung des Fellow-Programms der gemeinnützigen Bildungsinitiative Teach First Deutschland
  • Kickwinkel, ein Fußballprojekt für unbegleitete Flüchtlingskinder in Düsseldorf
  • Klassenräume aus PET-Flaschen in Guatemala
  • Ein Geburtshaus in Nepal

Diese Aufzählung gibt dir vielleicht eine gewisse Vorstellung von den Fördermöglichkeiten der Fritz Henkel-Stiftung

Was die Stiftung nicht fördert

Zur Abgrenzung deines Antrages kann es auch hilfreich sein, zu wissen, was nicht geht. Bei der Fritz-Henkel-Stiftung ist dies

  • eine rein institutionelle Förderung oder die Deckung von Etatlücken.
  • Einzelfallhilfen – wie z.B. die Finanzierung von Therapiekosten, medizinischer Versorgung, Pkw, behindertengerechter oder anderer Ausstattung
  • Großbauvorhaben
  • Projektvorhaben, die in der Vergangenheit liegen
  • Druckkostenzuschüsse
  • nicht nachhaltige Projekte, ohne Anschlussperspektive nach Auslaufen der Förderung
  • nicht innovative Projekte

Fritz Henkel Stiftung

Die Wüstenrot Stiftung

Die Wüstenrot Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd unterwegs, 70% ihrer Mittel steckt sie in eigene Projekte, mit den restlichen 30% fördert sie auf Antrag auch Projekte Dritter. Da die Mittel der Stiftung aber so hoch sind – im letzten drei-Jahres-Zeitraum hat sie gut 17 Millionen für Projekte aufgewendet – bleibt immer noch ein erklecklicher Betrag zur Förderung übrig. Ein Blick auf Ihre Förderbereiche lohnt also.

Das fördert die Wüstenrot Stiftung

In den letzten Jahren förderte die Stiftung in diesen Bereichen:

  • Sie unterstützt Museen, Bibliotheken und Archive beim Umgang mit ihren Beständen
  • Sie fördert den Erhalt von wertvollen Baudenkmalen oder bedeutenden literarischen Werken
  • Sie engagiert sich zu Zukunftsfragen wie zum Beispiel zu den Auswirkungen des demographischen Wandels und seinen Chancen oder Gefahren für Stadt und Land, Leitlinien sind hierbei Lebensqualität, die gebaute Umwelt und den Umgang mit dem gemeinsamen kulturellen Erbe.
  • Sie fördert über Stipendien und Fellowship-Programme, aber auch Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche.

So stellst du einen Antrag

Deinen Antrag kannst du jeweils zum 01. Februar, April, August und November eines Jahres per Mail einreichen. Auf der Stiftungsseite findest du Infos zu den Inhalten, die die Stiftung haben will.

Die Wüstenrot Stiftung

Die Vacasol Jugendförderung

Eigentlich gehört die Vacasol Jugendförderung hier nicht hin, denn Vacasol ist keine Stiftung, sondern ein Unternehmen, das jährlich eine Förderung auslobt. Die ist aber ganz interessant, deshalb geb ich sie hier als Stiftung des Monats aus.

Der Name sagt es schon, Vacasol fördert Projekte für Kinder und Jugendliche. Dazu vergibt sie einmal jährlich 10 x 1.000 Euro an Vereine aus den Bereichen Sport, Soziales, Kultur und Bildung.

Es gibt zwei Fördermöglichkeiten:

1. Du beantragst einen Zuschuss für eine Sparte oder ein Team deines Vereines zum Beispiel für die Anschaffung von Equipment/ Ausstattung oder Teilnahmekosten an Freizeitveranstaltungen.

oder

2. Du beantragst für deinen Verein einen Zuschuss, den du dann für bestimmte Projekte im Bereich des Kinder- und Jugendsektors einsetzt.

Der Antrag läuft per E-Mail, auf einem vorgegebenen Antragsformular, das du bis zum 31.05.2022 einreichen musst.

Die Vacasol Jugendförderung

Die Deutsche Bahn Stiftung 2022

Die Deutsche Bahn Stiftung war schon im vergangenen Jahr einmal Stiftung des Monats, ich nehme sie jetzt noch einmal mit rein, weil sie einen guten diesjährigen Schwerpunkt hat. Diese Jahr fördert sie bildungs- und psychosoziale Versorgungsangebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine.

Dafür stellt sie insgesamt 150.000 Euro zur Verfügung, mit denen sie 15-20 Projekt fördern möchte. Zur Förderhöhe gibt sie darüber hinaus keine Auskünfte, mit einem Projektbudget von 80.000 Euro brauchst du dich hier aber vermutlich nicht bewerben.

Die Förderkriterien

Diese Förderkriterien hat die Deutsche Bahn Stiftung für ihren aktuellen Förderaufruf benannt, danach sollte dein Projekt

  • die seelische Gesundheit von geflüchteten Kindern und Jugendlichen stärken und stabilisieren, um psychischen Belastungsstörungen entgegenzuwirken.
  • Lern- und Bildungsinhalte schaffen, durch die Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien begleitet und unterstützt werden.
  • psychosoziale Unterstützung, Begleitung und Beratung bieten
  • den Anschluss und die Integration in Kitas und Schulen erleichtern
  • Zukunftschancen und die Bedingungen für eine positive Entwicklung verbessern
  • niedrigschwelligen Zugang für möglichst viele ukrainische Kinder und Jugendliche gewähren
  • kulturell, weltanschaulich und politisch offen sein

Das Projekt selbst kann in Deutschland, aber auch im Ausland durchgeführt werden

Der Antrag

Die Ausschreibung 2022 startet am 1. Mai und läuft bis zum 10. Juni 2022, ab dem ersten Mai ist auch das Online-Antragsformular nutzbar, nur dieses akzeptiert die Stiftung, Anträge in Mail- oder Papierform brauchst du also gar nicht erst zu versenden.

Förderfähig sind gemeinnützige Organisationen, Einzelpersonen werden nicht gefördert.

Die Deutsche Bahn Stiftung

Die BNP Paribas Stiftung

Die BNP Paribas Stiftung unterstützt Projekte in Deutschland in den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur, Umweltschutz und Soziales.

Zielgruppe der Förderung sind Kinder und junge Menschen zum Beispiel mit einer sozialen Benachteiligung, einer Behinderung oder die wegen ihres Migrations- oder Fluchthintergrunds Schwierigkeiten haben. Ziel der BNP Paribas Stiftung ist es, dass alle Kinder und jungen Menschen gleichermaßen die Chance bekommen, eigene Stärken und Talente zu entdecken, um sich bestmöglich entwickeln und entfalten zu können. Entsprechende Projekte können drei bis fünf Jahre dauern.

Die Stiftung fördert nur gemeinnützige Antragsteller mit Sitz in Deutschland. Das Antragsverfahren ist zweistufig, erst reichst du eine kurze Projektskizze ein, wenn die überzeugt, fordert die Stiftung dich zur Antragstellung auf.

Antragsfristen gibt es zwei im Jahr, am 31. Juli ist der nächste.

BNP Paribas Stiftung


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.


Du brauchst mehr Unterstützung?

Wenn dir das alles nicht weiterhilft, schau mal in die Rubrik Angebote. Wir unterstützen dich bei der Fördermittelsuche und der Antragstellung.

Schau dir unser Angebot an und melde dich gerne.


Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

Bei Fördermittel-wissenswert dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Zu diesen Themen schreiben Daniel, Katinka und ich regelmäßig Beiträge in diesem Blog.

Willst du mehr über uns und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Neue Beiträge in diesem Blog

Was schreib ich zu Gender Mainstreaming

Immer wieder mal musst du bei Anträgen beschreiben, inwieweit dein Projekt Gender Mainstreaming beachtet, besonders bei öffentlichen Förderern oder bei EU-Anträgen sind dazu konkrete Angaben im Antrag notwendig. Meist löst diese Frage ein leichtes Stirnrunzeln oder Ratlosigkeit aus und wird eher lapidar beantwortet. In diesem Beitrag erfährst du, wie du sie passend für dein Projekt gut beantworten und damit besonders bei EU-Anträgen wertvolle Punkte sammeln kannst.

Ausschreibung Allzeitorte

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung fördert der Bundesverband Soziokultur über das Programm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“ Projekte oder Aktionen, die die Demokratie und Gemeinschaft an einem ausgewählten Freizeit- oder Allzeitort in Deutschland stärken. Mehr dazu erfährst du in diesem Beitrag.

  • Batterien mit unterschiedlichen Ladelevels

LEVEL-up!

Level up ist ein Angebot der Bosch-Stiftung, das Migrantenorganisationen mit einer vollfinanzierten Förderung hilft, sich für aktuelle Herausforderungen zu stärken und weiterzuentwickeln. Aber Achtung: Die Bewerbungs-Frist ist kurz. Hier erfährst du mehr zum Programm.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

Dann klicke hier

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS