Hardware und Bildungsangebote – Vollfinanzierung bis 5000 Euro

Digitale Teilhabe wird in unserer Gesellschaft immer stärker auch zur sozialen Teilhabe. Aus diesem Grund hat die Fernsehlotterie Aktion Mensch das Aktions-Förderprogramm „Internet für alle“ ins Leben gerufen. Das Programm hat zum Ziel, dass alle Menschen gleichberechtigt am digitalen Leben teilnehmen können. Ihr habt ein Projekt, das gut zu diesem Ziel passt? Dann bewerbt euch bis zum 31. Dezember 2022. Ihr könnt eure Projekte mit 2 x 5.000 Euro – und das ohne Eigenmittel – fördern lassen.

Das ist Aktion Mensch

Die Aktion Mensch ist eine 1964 gegründete Initiative des ZDF. Die größte private Förderorganisation in Deutschland finanziert sich durch Lotterieeinnahmen. Aktion Mensch unterstützt soziale Förderprojekte für Menschen mit und ohne Behinderung. Die Förderorganisation hat auf ihrer Webseite zahlreiche Förderprogramme veröffentlicht und das sehr übersichtlich. Besonders gut gefällt mir zum Beispiel der Aktion Mensch – Schnellcheck, über den ihr eure Förderfähigkeit testen könnt.

Auch sehr hilfreich finde ich den Bereich „Weg des Förderantrags

Darüber hinaus:

  1. Hat jeder Antragssteller bei der Aktion Mensch einen persönlichen Antragsberater
  2. Ihr könnt euren Status jederzeit einsehen
  3. Auch wenn ihr als Antragssteller nicht alle Kriterien erfüllt, sollt ihr euch nicht scheuen Kontakt aufzunehmen, um gemeinsam zu sehen, wie Hindernisse aus dem Weg geräumt werden können.

Bei den Angeboten der Aktion Mensch bekommt man das gute Gefühl, dass sie euch bei eurem Weg zur Förderung möglichst viele Steine aus dem Weg räumen möchten.  

Internet für alle

So genug der Vorrede, jetzt möchte ich detailliert auf das Programm „Internet für alle“ eingehen.

Das Aktions-Förderangebot richtet sich an Menschen mit Behinderung, an Kinder und Jugendliche oder Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten. „Internet für alle“ hat zum Ziel, dass alle Menschen gleichberechtigt am digitalen Leben teilnehmen können. Aktion Mensch fördert zum Beispiel

  • Wohnangebote
  • Beratungsstellen
  • ambulante Dienste
  • Offene Angebote der Selbsthilfe oder Gemeindezentren
  • Offene Angebote für Kinder und Jugendliche wie zum Beispiel ein Jugendzentrum
  • Inklusive / Integrative Kindertagesstätten

Das Programm wird unterteilt in Investitionskosten und Honorar und Sachkosten. Beides müsst ihr getrennt voneinander aber gleichzeitig beantragen. Projekte für Kinder- und Jugendliche werden nur dann gefördert, wenn sie Investivkosten mit Bildungsangeboten kombinieren.

A) Investitionskosten

Unter Investitionskosten fällt bei Internet für alle die Anschaffung von Hardware sowie Service und Support für Erstinstallationen. Dazu gehören Kosten für

  • Hardware wie zum Beispiel Router, Computer, Tablets oder spezielle Ein- und Ausgabegeräte zur Herstellung von Barrierefreiheit sowie investive Herstellungskosten zur Bereitstellung des Internetanschlusses,
  • Software zur Herstellung von Barrierefreiheit sowie Erstinstallation sowie Service- / Support-leistungen, die mit der Erstinstallation in Verbindung gebracht werden können.

B) Honorar und Sachkosten

Hier liegt der Fokus auf der Wissensvermittlung. Aktion Mensch fördert Bildungsangebote für NutzerInnen und gegebenenfalls auch Mitarbeitende in den Bereichen

  • Medienkompetenz
  • Moderation von Workshops, um die Zielgruppe einzubeziehen
  • Bedienung, Handhabung der Technik
  • Information über die Möglichkeiten und Risiken der Internetnutzung

Die Unterteilung „Investitionskosten“ und „Honorar und Sachkosten“ lässt eventuell etwas anderes vermuten, aber bei beiden Programmen können Investitionskosten, Sachkosten und Honorare gefördert werden.

Sonst noch Wissenswert

Es sind jeweils maximal 5.000 Euro Förderung drin und das ohne Eigenmittel. Die Laufzeit beträgt jeweils ein Jahr.

Und eine Besonderheit noch, Organisationen mit mehreren Einrichtungen/Diensten können für jede dieser Einrichtungen einen Antrag stellen. Die Gesamtkosten betragen maximal 15.000 Euro.

Anträge laufen bei Aktion Mensch über ein Online-Antragsportal, das gilt auch für das Programm Internet für alle.

Was Internet für alle nicht fördert:

Die Aktion Mensch gibt kein Geld für Einzelgeräte für Personen und übernimmt keine Kosten für den laufenden Betrieb. Darüber hinaus ist es nicht möglich, wenn man eine der beiden Förderungen bereits erhalten hat, sich nachträglich noch um die Zweite zu bewerben.

Alle weiteren Infos zu Internet für alle gibt es auf der Homepage von Aktion Mensch, hier findest du auch das Antragsportal.

 


Du hast noch Fragen?

1. Finde viele weitere Fördermöglichkeiten über die Schlagwortwolke

Rechts in der Seitenleiste findest du die Schlagwortwolke. Klicke auf den Begriff, der dich interessiert und finde jede Menge weiterer Fördermöglichkeiten oder aber ein Thema, zu dem du mehr wissen willst, wie zum Beispiel Projekttransfer, Gender Mainstreaming oder die Belegliste. Probier´s aus!


2. Finde Themen über die Suchfunktion

Hast du eine bestimmte Fördermöglichkeit im Kopf oder einen bestimmten Begriff, zu dem du mehr wissen willst, dann nutze die Suchfunktion. Du findest sie oben rechts im Blog, sie verbirgt sich hinter der kleinen Lupe.


3. Finde Hilfen zur Antragstellung in der Rubrik „Der Antrag“ 

In der Rubrik „Der Antrag“ findest du viele Tipps zum Schreiben deines Antrages; wie du einzelne Elemente formulierst, Projektziele festlegst, Indikatoren entwickelst oder was du zu Gender oder Nachhaltigkeit schreiben kannst und vieles mehr.

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Mentoring Fördermittelanträge

Willst du lernen, wie du einen Förderantrag schreibst? Oder besser werden bei dem, was du schon tust?

Dann biete ich dir das Mentoring-Programm Fördermittelanträge an mit Leitfäden, Übungsanträgen und Einzelcoaching.

Interessiert? Hier erfährst du mehr:

Mentoring Fördermittelanträge

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Fahne der EU

EHAP 2022

Bis 25. Mai 2022 kannst du eine Förderung des EHAP beantragen für regionale oder lokale Projekte für neu zugewanderte Menschen aus EU-Ländern oder wohnungslose Menschen. In diesem Beitrag erfährst du mehr zur Fördermöglichkeit.

  • Baum in Kugel

Aktuelle Citizen Science Förderung

Bis September 2022 könnt ihr euch bei der Hans Sauer Stiftung um das Förderprogramm Citizen Science bewerben, wenn ihr euch mit Themen rund um die soziale und ökologische Nachhaltigkeit in der Gesellschaft beschäftigt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

  • Puzzlestück

Die Trägerbeschreibung

Die Trägerbeschreibung, auch Beschreibung des Antragstellers genannt, gehört zu jedem Antrag dazu. Sie ist ein wichtiges Element deines Antrages, mit einer guten Darstellung deiner Organisation kannst du wichtige Punkte setzen auf dem Weg zu Bewilligung. Wie du sie schreiben solltest und was sie auf jeden Fall enthalten sollte erfährst du in diesem Beitrag.

  • Förderrecherche online

Hilfe bei der Fördermittel-Suche

In diesem Beitrag findest du fünf Links zu kostenlosen Datenbanken oder umfassenden Zusammenstellungen möglicher Förderer, die dir bei der Fördermittelsuche helfen können.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Der Blog im Netz:

Verbunden über facebook, xing, RSS