Projektförderung bis zu 50.000 Euro

Du planst ein Projekt, das bis zu drei Jahre dauert, Personalkosten beinhaltet aber keine Riesenförderung benötigt? Dann schau dir mal dieses Förderprogramm an. Es ist von Aktion Mensch, heißt Inklusion einfach machen. Du findest hier eine sehr komfortable Förderung für Projekte, die gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen wollen. Das Gute: Die Förderung ist nicht auf Projekte für Menschen mit Behinderungen beschränkt.

Inklusion einfach machen

Jeder denkt bei Inklusion zuerst einmal an Menschen mit Behinderungen, bei dem Programm Inklusion einfach machen denkt Aktion Mensch aber in einem größeren Rahmen.

Inklusion heißt, dass jeder Mensch unabhängig von seiner Herkunft, seinem Alter oder seinen Fähigkeiten ganz natürlich dazugehört. Und das gilt für Menschen mit Behinderungen genauso wie für andere Menschen, die aus welchem Grund auch immer Schwierigkeiten bei der gesellschaftlichen Teilhabe haben.

Folgerichtig sind die Zielgruppen des Programms auch breit angelegt und bieten dir sehr viele Möglichkeiten der Projektgestaltung.

Zielgruppen

Dies sind die Zielgruppen des Förderprogramms:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren
  • Menschen ohne Wohnung
  • Menschen aus gewaltgeprägten Lebensumständen
  • Menschen, die aus einer geschlossenen Einrichtung entlassen wurden
  • Geflüchtete
  • Menschen mit Behinderungen

Dein Projekt kann sich auch an Eltern, Erziehungsberechtigte und Angehörige dieser Zielgruppe wenden, möglich sind auch hauptamtliche oder ehrenamtliche Mitarbeitende, die mit diesen Zielgruppen umgehen.

Ist deine Zielgruppe nicht dabei, überlege, ob du sie indirekt einbinden kannst. Zum Beispiel so:

Senioren sind keine Zielgruppe von Aktion Mensch, ein reines „Seniorenprojekt“ ist also nicht förderfähig. Wenn du aber ein Projekt entwickelst, in dem Geflüchtete oder Kinder mit Senioren gemeinsam etwas machen, sieht das schon wieder anders aus. Natürlich sollte ein solches Projekt auch einen Mehrwert für die Geflüchteten oder die Kinder haben, der Mehrwert für die Senioren stört bei der Förderfähigkeit aber nicht! Auf diese Weise kannst du das Förderspektrum noch einmal erweitern.

Förderbereiche

Gesellschaftliche Teilhabe betrifft alle Bereiche des Lebens, und das tut auch das Förderprogramm Inklusion einfach machen. Förderfähig sind Projekte aus diesen Bereichen:

  • Arbeit,
  • Barrierefreiheit und Mobilität,
  • Bildung und Persönlichkeitsstärkung,
  • Freizeit und Wohnen.

Ob du nun Menschen fit für den Arbeitsmarkt machst, dich für Empowerment von Kindern und Jugendlichen engagierst oder ein Theaterprojekt mit behinderten und nicht behinderten Menschen planst, mit Inklusion einfach machen hast du dazu eine gute Fördermöglichkeit.

Beispiel Bildungsprojekt

Zu deiner Inspiration hier ein Beispielprojekt aus dem Bereich Kinder und Jugendliche. Es wurde mit 54.000 Euro gefördert:

Beheimatete und geflüchtete Berliner Kinder und Jugendliche im sozialen Brennpunkt beschäftigen sich mit dem Lernort Natur und den Elementen Feuer, Erde, Wasser, Luft. Die Kinder und Jugendlichen lernen mit Hilfe natur-, erlebnis- und spielpädagogischer Methoden nicht nur die Vielfalt der Natur und ihrer Elemente kennen, sondern auch die eigene Vielfalt wertzuschätzen. So sollen Berührungspunkte zwischen den beiden Gruppen entstehen. Die inklusiven Aktivitäten bieten einen wichtigen Ausgleich für den sonst eintönigen Alltag im Stadtteil oder Flüchtlingsheim.

Förderhöhe – 95% Zuschuss

Projekte zur gesellschaftlichen Teilhabe fördert Aktion Mensch in diesem Programm mit bis zu 50.000 Euro. Ein großer Vorteil: Du musst nur 5% Eigenanteil mit einbringen!

Dieser Eigenanteil kann aus Eigenmitteln deiner Organisation bestehen, aber auch aus Spendengeldern oder Stiftungsmitteln. Öffentliche Gelder kannst du leider nicht als Eigenmittel einsetzen, musst sie aber auf jeden Fall im Finanzierungsplan mit angeben.

Weitere 10.000 für Barrierefreiheit

Zu den 50.000 Euro gibt Aktion Mensch noch bis zu 10.000 Euro oben drauf, wenn in deinem Projekt Kosten für Barrierefreiheit anfallen. Das solltest du auf jeden Fall im Blick behalten. Auch wenn dein Projekt sich nicht explizit an Menschen mit Behinderung richtet, sollte es ihnen doch möglich sein, daran teilzunehmen. Um das sicherzustellen gibt es diesen Extra-Zuschuss.

Insgesamt kannst du also eine Förderung von maximal 60.000 Euro erhalten für ein Projekt, das bis zu drei Jahre läuft.

Förderfähige Kosten

Diese Kosten, kannst du als förderfähige Kosten in deinen Finanzierungsplan aufnehmen:

  • Personalkosten
  • Honorarkosten
  • Sachkosten
  • Investitionskosten, allerdings nur bis 10% der Gesamtkosten
  • Kosten der Barrierefreiheit

Wer kann einen Antrag stellen?

Jede freie gemeinnützige Organisation mit Sitz in Deutschland kann einen Antrag stellen, also zum Beispiel Vereine, Verbände, Initiativen oder Kirchengemeinden.

Das solltest du noch wissen

Hier noch ein paar Tipps, die du beachten solltest:

1. Projektbeginn

Bereits begonnene Projekte werden von Aktion Mensch nicht gefördert. Starte dein Projekt also nicht, bevor du nicht den Antrag eingereicht hast. Hast du ihn eingereicht, musst du aber nicht auf die Bewilligung warten, du kannst dann auf eigenes Risiko mit dem Projekt beginnen.

2. Laufende Arbeit fördern?

Ergänzend zu Punkt 1 ein wichtiger Hinweis:

Aktion Mensch fördert nicht die laufende Arbeit deiner Organisation. Hat sich aber deine laufende Arbeit verändert oder dein laufendes Projekt weiterentwickelt, ist eine Förderung durchaus möglich.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn du eine neue Zielgruppe ansprichst, dein Angebot erweiterst über eine höhere Platzzahl, neue Standorte oder weitere, ergänzende Angebote oder aber das Konzept deiner Arbeit änderst, neue Methoden anwendest und so weiter. Du siehst, hier gibt es viele Möglichkeiten.

Suchst du also für ein laufendes Projekt Finanzierungsmöglichkeiten, so prüfe, ob es neue Elemente in deiner Arbeit gibt oder geben könnte und sorge so für die Förderfähigkeit deines Projektes.

3. Mehrfachförderung

Über Inklusion einfach machen können Träger pro Kalenderjahr einmal gefördert werden. Das gilt auch dann, wenn sie bereits eine Projektförderung durch Aktion Mensch erhalten haben, die Förderung durch Inklusion einfach machen kann daneben bestehen.

4. Anschlussförderung

Du kannst unter Umständen auch das gleiche Projekt noch einmal fördern lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich dein Projekt weiterentwickelt hat, also eines der unter Punkt 1-3 genannten Argumente auf deine Arbeit zutreffen. Aktion Mensch ist da durchaus offen und einer erneuten Förderung nicht abgeneigt.

5. Verwaltungskosten

Bei jedem Projekt fallen Verwaltungskosten an, möglicherweise auch Overheadkosten. Berücksichtige sie in deinem Antrag und stelle sie in den Finanzierungsplan mit ein. Das geht allerdings nur mit Kosten, die dem Projekt direkt zugeordnet werden können. Prüfe zum Beispiel, ob du die Kosten einer Verwaltungskraft in Teilzeit mit in den Antrag aufnimmst. Auch hier ist Aktion Mensch sehr offen.

6. Bearbeitungszeit

Von der Antragstellung bis zur Bewilligung wird es circa 6-7 Monate dauern, stelle deinen Antrag also früh genug.

7. Mehr Infos

Der Antrag läuft komplett online, Zugang zum Antrag und weitere Infos zum Programm findest du auf bei Aktion Mensch.

Tipps zum Antrag schreiben findest du natürlich auch hier im Blog, zum Beispiel Die wichtigsten Elemente deines Förderantrages, oder die Kurzvariante dazu So gehe ich einen Förderantrag an.

Auch zum Erstellen deines Finanzierungsplan findest du Infos im Blog. 

Fazit

Für Projekte rund um gesellschaftliche Teilhabe – und das ist ein sehr weites Feld – ist das Programm Inklusion einfach machen eine sehr gute Fördermöglichkeit.

Empfehlenswert ist es auch deshalb, weil die Kolleginnen und Kollegen bei Aktion Mensch wirklich kooperativ mit Antragstellenden arbeiten und gemeinsam nach Lösungen schauen, wenn es hakelt. Ist dein Projekt ein gutes und passt in das Antragsraster sind außerdem deine Förderchancen sehr hoch. Das ist noch lange nicht bei allen Stiftungen so und ein großes Plus von Aktion Mensch.

@media (max-width: 800px){#shariff-5{text-align:center !important;}}

Du findest diesen Beitrag hilfreich? Dann teile ihn in deinem Netzwerk!

Wer schreibt hier?

Bild Monika Vog

Schön, dass du hier bist.

Mein Name ist Monika Vog,

ich bin Fundraiserin und Fördermittelexpertin für gemeinnützige Projekte und Aktionen.

In meinem Blog dreht sich alles um diese Fragen:

  • Wie finde ich aus den unzähligen Fördermöglichkeiten die passende Förderung für mein Vorhaben?
  • Wie schreibe ich einen überzeugenden Antrag?
  • Was muss ich beim Verwendungsnachweis beachten?

Willst du mehr über mich und den Blog foerdermittel-wissenswert wissen, kannst du hier weiterlesen.

Neue Beiträge in diesem Blog

  • Baum in Kugel

Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz

Im Programmleitfaden von Erasmus+ habe ich viele spannende Plattformen, mit Materialien, Vernetzungsmöglichkeiten und kostenlosen Fortbildungsangeboten gefunden. Ich glaube, hier steckt jede Menge hilfreiches Material, das für die Bildung an (Hoch)Schulen oder in Betrieben weiterhelfen kann oder sich für die Jugendarbeit eignet, und das will ich dir nicht vorenthalten.

  • Glühbirne

Nützliches für Bildung und Jugendarbeit

Hier beschreibe ich dir vier nützliche Plattformen für Menschen, die in (Hoch)Schulen der Aus- und Erwachsenen-Bildung oder mit Jugendlichen arbeiten. Dort findest du Material- und Methodensammlungen, Vernetzungsmöglichkeiten oder kostenlose Fortbildungsangebote. Ein Blick lohnt sich!

Flüchtlinge und Asylsuchende

Wenn du mit Flüchtlingen oder Asylsuchenden arbeitest, solltest du dir die Fördermöglichkeiten von Aktion Mensch auf jeden Fall anschauen, denn hier gibt es hohe Förderquoten von 90-100%, lange Förderzeiträume und eine gute Chance, die Förderung auch zu erhalten.

30 Sekunden für mein Projekt

In Gesprächen mit Förderern, Stiftungen oder Spenderinnen musst du immer wieder dein Projekt mit wenigen Worten überzeugend vorstellen. Hier zeige ich dir, wie du das machen kannst.

Monatliche Infos für dich

Willst du dich einmal im Monat schnell und einfach über alle neuen Beiträge im Blog informieren?

Willst du dabei auch Infos über eine interessante Stiftung erhalten?

DANN KLICKE HIER:

Anmelden zur Monatsinfo

Verbunden über facebook, xingEMail

Stöbere in den Kategorien…

Hier kannst du mir eine Nachricht senden

Stöbere in den Schlagwörtern:

Schlagwörter